Eishockey Deutschland Cup: Eisstadion statt Olympiahalle

Deutschland Cup: Eisstadion statt Olympiahalle (Foto)
Deutschland Cup: Eisstadion statt Olympiahalle Bild: dpa

München - Das traditionsreiche Eishockey-Turnier um den Deutschland Cup in München findet in diesem und im kommenden Jahr in kleinerem Rahmen statt.

Statt in der 11 000 Zuschauer fassenden Olympiahalle wird es 2012 und 2013 im Olympia-Eisstadion ausgetragen.

Die 45 Jahre alte Halle fasst lediglich 6256 Besucher. «Das geschieht im Einvernehmen mit dem Olympiapark. Es sind dort Probleme mit der Eispiste aufgetreten», sagte der Generalsekretär des Deutschen Eishockey-Bundes (DEB), Franz Reindl. «Wir können nicht das Risiko eingehen, dass uns das Eis während des Turniers bricht», sagte Olympiapark-Sprecher Arno Hartung der «Bild». Der Vertrag des DEB mit dem Olympiapark läuft noch drei Jahre. Da der Verband das Turnier langfristig in München halten will, wird die große Olympiahalle in den kommenden zwei Jahren umgebaut. «Das wird erheblich sein und ist mit massiven Investitionen verbunden», sagte Reindl.

Der Deutschland Cup wird seit 1987 an wechselnden Orten ausgetragen. Seit 2009 findet er in der Olympiahalle statt. In den vergangenen drei Jahren erwies sich das Turnier als Publikumsmagnet. 2011 kamen rund 33 000 Zuschauer. «Vom Fassungsvermögen passt das auch in die Eishalle, wo die Fans zudem näher dran sind. Das ist gut für die Stimmung», befand Reindl. Die nächste Auflage findet vom 9. bis 11. November statt. Teilnehmer sind Gastgeber Deutschland, Titelverteidiger Slowakei, die Schweiz und Team Canada.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige