Dortmunds Erfolgscode Mit 5 K's und einem G zum Meistertitel

Ullrich Kroemer (Foto)
News.de-Redakteur Ullrich Kroemer Bild: news.de

Von news.de-Redakteur
«Wir sind Fußball» statt «Mia san Mia»: Borussia Dortmund hat sich erneut gegen die anfangs unüberwindlich scheinende Dominanz des FC Bayern durchgesetzt. News.de entschlüsselt den Dortmunder Erfolgscode.

Wenn man Mats Hummels Glauben schenken darf, ist Hannover 96 verantwortlich dafür, dass Borussia Dortmund Deutscher Meister 2012 ist. Nach der 1:2-Niederlage gegen die Niedersachsen zu Beginn der Hinrunde trafen sich die Schwarz-Gelben zu einem geheimen Mannschaftsabend und schworen sich, dass man die Saison ganz gewiss nicht auf Rang acht beenden werde.

Seit diesem Spiel Mitte September vergangenen Jahres hat Borussia Dortmund nicht mehr verloren, seit mittlerweile 26 Spielen. Angesichts dieser beeindruckenden Serie, darunter jeweils Doppelsiege gegen Ligakrösus Bayern München und den verhassten Reviernachbarn Schalke 04, kann man Michael Zorc nur zustimmen. Der Manager der Borussia hatte im Überschwang der Gefühle gesagt, dass nie eine Mannschaft verdienter Deutscher Meister geworden sei, als der BVB.

Verantwortlich für den achten Meistertitel des Revierklubs sind fünf K's und ein G: Konzept, Klasse, Konstanz, Kollektiv und Klopp sowie die vom Meistertrainer vielzitierte Gier. Allesamt Eigenschaften, die Jürgen Klopp selbst ausmachen und die er seinem Verein und seiner Mannschaft eingepflanzt hat wie ein Chirurg einem Patienten einen Herzschrittmacher implantiert.

Dortmund gegen Bayern wird zum deutschen Clásico

Als Klopp zum BVB kam, lag der schwarz-gelbe Riese nicht nur finanziell am Boden. Dortmund war gerade 13. geworden und vom Meistertitel Lichtjahre entfernt. Klopp gab dem maladen Kultklub aus dem Kohlenpott Rhythmus, Leidenschaft und Selbstbewusstsein zurück und ließ das kranke Herz des schwarz-gelben Teils des Ruhrgebiets wieder pulsieren.

Deutscher Meister 2012
Die emotionalsten Saisonsiege des BVB
Pokalfinale in Berlin, Die Double-Sieger: Sebastian Kehl (Mitte) & Co. sind nach einem rauschenden P (Foto) Zur Fotostrecke

Der Schwabe, der als «Pöhler» längst zum Dortmunder Ureinwohner mutiert ist, sowie die ausgezeichnete Arbeit der Bosse Hans-Joachim Watzke und Michael Zorc sind die Garanten dafür, dass Dortmund dem FC Bayern auch zukünftig das Leben schwermachen wird. Ähnlich wie die Clásico-Schlachten in Spanien zwischen FC Barcelona und Real Madrid wird auch das Duell zwischen FCB und BVB die kommenden Jahre prägen. Fürs Erste hat sich «Wir sind Fußball» gegen «Mia san Mia» durchgesetzt, wie Dortmund Oberbürgermeister Ullrich Sierau treffend bemerkte. Am 12. Mai geht das Duell beim DFB-Pokalfinale bereits in die nächste Runde.

Fußball-TV-Vertrag
Mit den TV-Millionen an Europas Spitze
Video: news.de

Alle Spiele, alle Tore, alle Statistiken: Der Meister-Spieltag zum Nachlesen im news.de-Liveticker

mik/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
Neueste Dossiers
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige