Handball London mit hochkarätigstem Handball-Turnier

Leipzig - Das hochkarätigste Handball-Turnier ist komplett. Die ersten sieben Mannschaften der WM 2011, der EM-Zweite Serbien, die Kontinentalmeister Südkorea, Argentinien und Tunesien sowie Außenseiter Großbritannien spielen in London im Olympia-Gold.Bei den drei Qualifikationsturnieren über Ostern haben sich Spanien, Serbien, Schweden, Ungarn, Kroatien und Island die letzten Tickets gesichert.

London mit hochkarätigstem Handball-Turnier (Foto)
London mit hochkarätigstem Handball-Turnier Bild: dpa

Zuvor waren bereits Weltmeister Frankreich und Europameister Dänemark qualifiziert. Deutschland hatte als EM-Siebter Olympia verpasst.

Die Auslosung für die beiden Vorrundengruppen bei den Olympischen Spielen findet am 30. Mai in London statt. Im Anschluss an die Vorrunde werden Viertel- und Halbfinals sowie das «kleine Finale» und das Endspiel ausgetragen.

Beim Ausscheidungsturnier in Alicante setzte sich der WM-Dritte Spanien ohne Verlustpunkt gegen Serbien, Polen und Algerien durch. Die Serben um den Kieler Momir Ilic sicherten sich ihre erste Olympia-Teilnahme durch einen abschließenden 26:18 (15:10)-Sieg gegen die Nordafrikaner und dank der besseren Tordifferenz vor den punktgleichen Polen (jeweils 3:3).

Auch der WM-Vierte Schweden feierte im heimischen Göteborg drei Siege gegen Brasilien, Mazedonien und Ungarn. Zweiter mit 4:2 Punkten wurde Ungarn vor Brasilien und dem EM-Fünften Mazedonien, der unerwartet ohne Punktgewinn blieb.

Kroatien nutzte den Heimvorteil in Varazdin zu drei Erfolgen gegen Island, Japan und Chile. Der Olympia-Zweite Island, der im März noch mit 22:33 gegen Deutschland verloren hatte, sicherte sich Platz zwei.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig