Handball London mit hochkarätigstem Handball-Turnier

London mit hochkarätigstem Handball-Turnier (Foto)
London mit hochkarätigstem Handball-Turnier Bild: dpa

Leipzig - Das hochkarätigste Handball-Turnier ist komplett. Die ersten sieben Mannschaften der WM 2011, der EM-Zweite Serbien, die Kontinentalmeister Südkorea, Argentinien und Tunesien sowie Außenseiter Großbritannien spielen in London im Olympia-Gold.Bei den drei Qualifikationsturnieren über Ostern haben sich Spanien, Serbien, Schweden, Ungarn, Kroatien und Island die letzten Tickets gesichert.

Zuvor waren bereits Weltmeister Frankreich und Europameister Dänemark qualifiziert. Deutschland hatte als EM-Siebter Olympia verpasst.

Die Auslosung für die beiden Vorrundengruppen bei den Olympischen Spielen findet am 30. Mai in London statt. Im Anschluss an die Vorrunde werden Viertel- und Halbfinals sowie das «kleine Finale» und das Endspiel ausgetragen.

Beim Ausscheidungsturnier in Alicante setzte sich der WM-Dritte Spanien ohne Verlustpunkt gegen Serbien, Polen und Algerien durch. Die Serben um den Kieler Momir Ilic sicherten sich ihre erste Olympia-Teilnahme durch einen abschließenden 26:18 (15:10)-Sieg gegen die Nordafrikaner und dank der besseren Tordifferenz vor den punktgleichen Polen (jeweils 3:3).

Auch der WM-Vierte Schweden feierte im heimischen Göteborg drei Siege gegen Brasilien, Mazedonien und Ungarn. Zweiter mit 4:2 Punkten wurde Ungarn vor Brasilien und dem EM-Fünften Mazedonien, der unerwartet ohne Punktgewinn blieb.

Kroatien nutzte den Heimvorteil in Varazdin zu drei Erfolgen gegen Island, Japan und Chile. Der Olympia-Zweite Island, der im März noch mit 22:33 gegen Deutschland verloren hatte, sicherte sich Platz zwei.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige