Fußball Hansa in Berufung gescheitert: Gusche vier Spiele gesperrt

Hansa in Berufung gescheitert: Gusche vier Spiele gesperrt (Foto)
Hansa in Berufung gescheitert: Gusche vier Spiele gesperrt Bild: dpa

Frankfurt/Main - Fußball-Zweitligist FC Hansa Rostock ist mit seinem Einspruch gegen das Strafmaß für Stephan Gusche vor dem Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gescheitert.Das Gremium bestätigte die vier Spiele Sperre, die in erster Instanz im Einzelrichter-Verfahren nach Anklageerhebung durch den DFB-Kontrollausschuss gefordert worden waren.

«Eine niedrigere Strafe kam nicht in Betracht, weil der Tritt ins Gesicht und die Vorbelastung des Spielers durch die Rote Karte aus der Vorsaison straferhöhend berücksichtigt werden mussten», sagte Hans E. Lorenz, Vorsitzender des DFB-Sportgerichts. Gusche hatte am 25. März im Heimspiel gegen den FC Erzgebirge Aue nach zwölf Minuten wegen groben Foulspiels die Rote Karte gesehen.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig