Fußball Franz will auch im Abstiegsfall bei Hertha bleiben

Franz will auch im Abstiegsfall bei Hertha bleiben (Foto)
Franz will auch im Abstiegsfall bei Hertha bleiben Bild: dpa

Berlin - Verteidiger Maik Franz würde auch im Falle eines Abstieges dem Fußball-Bundesligisten Hertha BSC treu bleiben. Das sagte der verletzte Defensivspieler in einem Interview dem «Berliner Kurier».«Im Fall der Fälle spiele ich nächstes Jahr Zweite Liga.

Mit Hertha. Das möchte ich wirklich gern, auch wenn mir klar ist, dass ich finanziell Abstriche machen müsste», sagte Franz. Nach einem Kreuzbandriss arbeitet der Verteidiger derzeit an seiner Rückkehr auf den Fußballplatz.

Für Franz wäre es mit Hertha der dritte Abstieg seiner Profi-Karriere. Zuvor hatte er bereits mit Eintracht Frankfurt und dem Karlsruher SC den Gang in die 2. Bundesliga antreten müssen - beide Male war er zum Saisonende verletzt. In der Abstiegssaison bei den Hessen hatte Franz ebenfalls angekündigt, bei der Eintracht bleiben zu wollen. «Das habe ich ernst gemeint. Es ist am Trainer gescheitert. Armin Veh konnte mich nicht leiden, ich konnte ihn nicht leiden. Das wäre nicht gegangen», meinte Franz.

Trotz des Abrutschens auf den vorletzten Tabellenplatz glaubt Franz weiter an den Klassenverbleib des Hauptstadtclubs. Damit dies gelinge, müsse die Mannschaft jedoch eine andere Einstellung zeigen. «Dieses Feuer, dieses Wehren, es dem Gegner so unangenehm wie möglich zu machen, so dass er einfach ein scheiß Gefühl hat, wenn er gegen Hertha spielt, das fehlt manchmal ein bisschen», erklärte der 31-Jährige.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige