Formel 1 Kubica kann wieder lachen

Formel 1: Kubica schuftet im E-Kart fürs Comeback (Foto)
Robert Kubica kann wieder lachen. Der Ex-Renault-Pilot schuftet fürs Comeback in der Formel 1. Bild: dpa

Kommt Robert Kubica bald zurück? Der ehemalige Formel-1-Pilot wagt sich nach seinem schlimmen Rallye-Unfall im Februar 2011 langsam wieder heran. Nach den ersten Kilometern in einem Rallye-Auto schuftet er nun in einem elektrischen Kart fürs Comeback.

Robert Kubica tastet sich langsam aber sicher wieder an die Formel 1 heran. Am Samstag saß der Ex-Renault-Pilot erstmals seit seinem schweren Rallye-Unfall im Februar 2011 wieder in einem Rennauto. In Norditalien absolvierte Kubica zusammen mit Mitarbeitern des Rallye-Teams Erreffe eine Strecke von 100 Kilometern in einem Rallye-Auto. Pikant: Er saß am Steuer desselben Autos, das er bei seinem Unfall vor knapp 13 Monaten gefahren hatte: einem Skoda Fabia S2000.

Kubica zeigt sich in guter Form

Am Mittwoch startete er nun den nächsten Versuch - in einem elektrischen Kart. Auf einer Kart-Rennbahn im italienischen Montecatini Terme drehte Kubica einige Runden und zeigte sich laut der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport in guter Form.

Motorsport
Die Hobbys der Formel-1-Piloten
Robert Kubica (Foto) Zur Fotostrecke

Kubica war im Februar 2011 bei der Rallye «Ronde di Andora» gestartet und hatte sich bei einem Unfall schwere Arm- und Beinverletzungen zugezogen. Der Pole musste anschließend mehrmals operiert werden und verbrachte zwei Monate im Krankenhaus. Im Januar dieses Jahres dann der nächste Rückschlag für den 27-Jährige: Im italienischen Pietrasanta rutschte Kubica auf einer Eisplatte aus und verletzte sich so schwer, dass er am rechten Knöchel operiert werden musste.

Kein Cockpit in dieser Formel-1-Saison

Für die neue Formel-1-Saison hat der ehemalige Renault-Pilot zwar kein Cockpit, Kubica hofft jedoch auf ein baldiges Comeback in die Königsklasse des Motorsports. Wenn er so weiter macht, könnte er für einige Teams bald wieder interessant werden.

phs/kru/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige