Olympia Stadt will Pokal von Spiridon Louis kaufen

Athen - Die Geburtsstadt des ersten Marathon-Olympiasiegers der Neuzeit sammelt Geld, um einen Pokal zur Erinnerung an den Triumph von Spiridon Louis zu kaufen.

Stadt will Pokal von Spiridon Louis kaufen (Foto)
Stadt will Pokal von Spiridon Louis kaufen Bild: dpa

Der gleichnamige Enkel des Olympiasiegers will die Trophäe verkaufen, die sein aus Maroussi stammende Großvater für den Sieg bei den Spielen 1896 bekommen hatte. Die Versteigerung soll am 18. April bei Christie's stattfinden. Der Anfangspreis beträgt 144 000 Euro.

«Wir gehen davon aus, dass der Pokal am Ende für rund 190 000 Euro versteigert werden könnte», sagte der Bürgermeister von Maroussi, Giorgos Patoulis, am Dienstag im griechischen Fernsehen. Er rief «alle, die es können» auf, Geld zu sammeln, damit die Versteigerung gar nicht erst stattfindet und die Geburtsstadt den Pokal kaufen kann. «Wir haben ein Konto bei der (griechischen) Agrarbank eröffnet und haben Kontakt mit dem Versteigerungsunternehmen aufgenommen», sagte Patoulis.

«Es war keine leichte Entscheidung. Ich und meine Kinder sind damit aufgewachsen. Ich konnte aber nicht anders», sagte Enkel Spiridon Louis der Athener Zeitung «To Vima». Er habe finanzielle Schwierigkeiten. Versuche, den silbernen Pokal an ein griechisches Museum oder an den Staat zu verkaufen, seien fehlgeschlagen. «Sie sagten, sie haben kein Geld», meinte Louis.

Wegen der schweren Finanzkrise sind viele Griechen in finanzieller Not. Mehr als 21 Prozent sind arbeitslos. Griechische Medien riefen nun alle Bürger, die das Geld dazu haben, auf, den Pokal zu kaufen.

Zeitung To Vima

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig