Motorsport Die Piloten der Formel 1: Michael Schumacher

Team:Mercedes AMG (seit 2010)Startnummer:7Land:DeutschlandGeburtsdatum:3.

Die Piloten der Formel 1: Michael Schumacher (Foto)
Die Piloten der Formel 1: Michael Schumacher Bild: dpa

Januar 1969Geburtsort:Hürth-Hermühlheim (Deutschland)Wohnort:Vufflens-le-Château (Schweiz)Größe: 1,74 mGewicht: 74 kgFamilie:Ehefrau Corinna, Tochter Gina Maria, Sohn MickF1-Debüt:Belgien 1991Erster GP-Sieg:GP Belgien 1992Größte Erfolge:7 WM-Titel (1994, 1995, 2000, 2001, 2002, 2003, 2004)Bisherige Teams:Benetton Ford (1991-1994), Benetton Renault (1995),Ferrari (1996-2006)Homepage:www.michael-schumacher.de

STÄRKEN

Keiner kennt sich auf den Formel-1-Rennstrecken besser aus als der Rekord-Weltmeister: Michael Schumacher ist mit seinen 43 Jahren nicht nur ein nimmermüder, sondern auch ein nimmersatter Grand-Prix-Pilot. Selbst nach sieben WM-Titeln, 91 Siegen, 154 Podestplätzen, 1517 Punkten, 68 Pole-Positionen, 76 schnellsten Rennrunden ist sein Erfolgshunger noch nicht gestillt. Zahlreiche F1-Rekorde belegen es. Am Steuer kann Schumacher alles.

SCHWÄCHEN

Das Qualifying bereitete Michael Schumacher in der vergangenen Saison enorme Probleme. Fast immer hatte der Rekord-Champion gegen seinen jüngeren Teamkollegen Nico Rosberg das Nachsehen. In diesem Bereich muss sich Schumacher eindeutig verbessern, um wieder reelle Chancen auf einen Grand-Prix-Sieg zu haben.

BOXENGEFLÜSTER

Der schwäbische Automobil-Konzern und der Rennstall wollen den Super-Star auch nach dieser Saison im Team halten. Der Daimler-Vorstandsvorsitzende Dieter Zetsche signalisierte bereits sein starkes Interesse. Teamchef Ross Brawn, bei allen sieben WM-Titeln seines Freundes bei Benetton und Ferrari federführend dabei, versicherte: «Michael ist definitiv die erste Wahl, bevor wir andere fragen. Mercedes wird auf ein Signal von ihm warten.» Ob der Renn-Methusalem seinen auslaufenden Vertrag bei Mercedes verlängert, dürfte in erster Linie vom Potenzial des neuen Silberpfeils abhängen. Sollte Schumacher seine erste Top-3-Platzierung mit Mercedes nach zwei enttäuschenden Jahren gelingen, würde dies seine Entscheidung sicher positiv beschleunigen.

PROGNOSE

Der Rekord-Weltmeister startet in seine 19. Formel-1-Saison. Nach zwei ernüchternden Jahren mit Mercedes will der Kerpener endlich wieder aufs Podest. «Natürlich muss der WM-Titel mein Ziel sein. Ein positives Ende wäre für mich aber auch schon, wenn wir den Weg zurück aufs Podium finden und um Siege fahren würden», sagte Schumacher. Zuzutrauen ist es dem Rekord-Champion allemal.

(Stand: März 2012)

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig