Fußball Beckenbauer rügt Bayern-Stars

Berlin - Ehrenpräsident Franz Beckenbauer ist mit den derzeit schwächelnden Bayern-Stars hart ins Gericht gegangen. «Keiner spielt momentan normal.

Beckenbauer rügt Bayern-Stars (Foto)
Beckenbauer rügt Bayern-Stars Bild: dpa

Keiner bringt seine Leistung. Alle spielen unter Niveau», rügte der «Kaiser» im TV-Sender Sat1.

März sei der Monat der Wahrheit, in dem alles verspielt aber auch der Grundstein für große Erfolge gelegt werden könne. Beckenbauer rechnet fest mit einem Weiterkommen der Münchner in der Champions League gegen den FC Basel, das Titelrennen in der Fußball-Bundesliga hält er aber bei sieben Punkten Rückstand auf Vorjahresmeister und Tabellenführer Borussia Dortmund für entschieden: «Ich fürchte ja.»

Die verärgerte Reaktion des FC Bayern auf Medienspekulationen, nach denen Trainer Jupp Heynckes kurz vor seinem Ende als Trainer des Rekordmeisters stehe, bewertete er als überzogen. «Wenn man ein paar Spiele verliert, brodelt die Gerüchteküche. Das ist schon seit 40 Jahren so. Es wäre vielleicht besser gewesen, man hätte das ignoriert», sagte Beckenbauer.

Mehrere Medien hatten angesichts der derzeitigen Lage beim bayerischen Millionen-Ensemble über eine baldige Demission von Heynckes spekuliert. Als Reaktion darauf verbreitete der Tabellen-Zweite am Mittwoch dieses Statement: «Die Verantwortlichen des FC Bayern München verurteilen diese ungeheuerlichen Medien-Spekulationen, die auf keinerlei Fakten basieren, aufs Schärfste». Der FC Bayern habe «vollstes Vertrauen in Jupp Heynckes und seine Arbeit».

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig