Radsport NetApp-Fahrer Cozza nimmt Pause vom Radsport

Berlin - Der ambitionierte deutsche Rennradstall NetApp muss bis auf weiteres ohne US-Profi Steven Cozza auskommen. Der erfahrene Amerikaner erklärte, wegen einer schweren Darmkrankheit «eine Pause vom Radsport» einzulegen.

NetApp-Fahrer Cozza nimmt Pause vom Radsport (Foto)
NetApp-Fahrer Cozza nimmt Pause vom Radsport Bild: dpa

«Ich kämpfe schon viel zu lang mit einer Colitis. Zwar mache ich Fortschritte im Umgang mit der Krankheit, aber mein Zustand bessert sich nicht schnell genug, um auf professionellem Niveau Radrennen zu fahren», teilte er mit. Bei einer Colitis handelt sich um eine chronisch-entzündliche Darmerkrankung,

NetApp erhielt in dieser Saison bereits Einladungen zum Frühjahrsklassiker Flandern-Rundfahrt und völlig überraschend auch zum Giro d'Italia. Cozza wechselte vor einem Jahr von Garmin-Slipstream zum ProContinental-Rennstall NetApp. Beim Zweitligateam war der 26-Jährige damit einer der erfahrendsten Fahrer.

«Steven hat entscheidend mitgeholfen, unser junges Team nach vorne zu bringen. Nach unserem ersten Jahr war er mutig genug, an unsere ambitionierten Pläne zu glauben», meinte Teammanager Ralph Denk. «Ich ziehe meinen Hut vor dieser sehr persönlichen Entscheidung, sich eine Auszeit von dem stressigen Sport zu nehmen und seine Batterien wieder aufzuladen.»

Offen ist, ob Cozza überhaupt noch einmal fahren wird. «Allein mein Körper entscheidet jetzt über meine Zukunft im Radsport. Was ich von jetzt an beruflich machen werde, weiß ich noch nicht, das werde ich mir in Ruhe überlegen. Letztlich wird die Zeit zeigen, ob ich noch einmal in den Profi-Radsport zurückkehre», sagte Cozza.

NetApp-Pressemitteilung

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig