Rodeln Tonga-Rodler Banani ist der Exot bei Rodel-WM

Er ist der Exot der Rodel-WM - und kann obendrein etwas vorweisen, was bislang wahrlich nicht vielen Rodlern gelungen ist: eine Medaille bei kontinentalen Meisterschaften.

Tonga-Rodler Banani ist der Exot bei Rodel-WM (Foto)
Tonga-Rodler Banani ist der Exot bei Rodel-WM Bild: dpa

Altenberg (dpa) - Er ist der Exot der Rodel-WM - und kann obendrein etwas vorweisen, was bislang wahrlich nicht vielen Rodlern gelungen ist: eine Medaille bei kontinentalen Meisterschaften.

Vor knapp zwei Monaten holte Bruno Banani aus dem Südsee-Staat Tonga bei den Titelkämpfen für Amerika und den Pazifik-Raum sensationell Bronze. Davon kann der Südsee-Rodler, der mit den deutschen Kufen-Assen trainiert, in Altenberg nur träumen. Nach Platz 36 bei der WM 2011 geht es für ihn vor allem um seinen zweiten WM-Start.

«Das ist unglaublich, ich kann es nicht fassen», sagte der 24-Jährige nach seinem dritten Platz im Dezember im Rahmen des Weltcups im kanadischen Calgary. Allerdings hatten nur fünf Athleten aus Amerika und dem Pazifik-Raum die kontinentalen Meisterschaften bestritten. Banani konnte aber immerhin zwei US-Athleten hinter sich lassen und bescherte dem Südsee-Staat die erste Rodel-Medaille.

Wirbel gab es jüngst um Bananis werbeträchtigen Namen. «Spiegel online» berichtete, der Mann aus dem Pazifik-Staat heiße eigentlich Fuahea Semi. Dies hatten vor Jahren auch schon Medien aus der Südsee berichtet. Wie auch immer: Dem Rodel-Weltverband FIL wurde ein offizieller Pass vorgelegt - und damit steht einem Start des 24-Jährigen nichts im Wege.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Rodeln: Tonga-Rodler Banani ist der Exot bei Rodel-WM » Sport » Aktuelles

URL : http://www.news.de/sport/855270131/tonga-rodler-banani-ist-der-exot-bei-rodel-wm/1/

Schlagworte: