Basketball Roller sagt endgültig Servus

Roller sagt endgültig Servus (Foto)
Roller sagt endgültig Servus Bild: dpa

Pascal Roller sagte endgültig Servus - und über 1000 Fans bereiteten dem ehemaligen Kapitän der Skyliners Frankfurt einen emotionalen Abschied.

Frankfurt/Main (dpa) - Pascal Roller sagte endgültig Servus - und über 1000 Fans bereiteten dem ehemaligen Kapitän der Skyliners Frankfurt einen emotionalen Abschied.

«Es ist unglaublich! Es ist schön zu sehen, dass der Funke übergesprungen ist. Das hatte ich mir wirklich erhofft», sagte der langjährige Aufbauspieler der DBB-Auswahl nach dem 80:85 der «Pascal Roller Allstars» gegen das aktuelle Bundesligateam der Skyliners.

Bundesliga-Geschäftsführer Jan Pommer stellte zum Abschied noch einmal die Beliebtheit des kleinen Regisseurs heraus: «Das Spiel hatte schon einen sentimentalen Moment. Pascal war einer der wichtigsten Spieler in den letzten zwanzig Jahren und ist auch jetzt noch einer der Beliebtesten und Bekanntesten.»

Roller spielte von 1999 bis zum Karriereende 2011 für die Skyliners, die unter seiner Regie 2000 den Pokal und 2004 die deutsche Meisterschaft gewannen. Rollers Trikot mit der Nummer 11 wird seit seinem Rücktritt im vergangenen Sommer nicht mehr vergeben.

Im Jahr 2010 wurde der gebürtige Heidelberger zum beliebtesten Spieler der Bundesliga gewählt. 122 Mal spielte Roller für die deutsche Nationalmannschaft. Bei der WM 2002 gewann er Bronze, bei der EM 2005 Silber. Ein weiterer Höhepunkt war die Olympia-Teilnahme 2008 in Peking.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige