Wechselgerüchte Rene Adler auf dem Sprung zum HSV

Ein Wechsel von Nationaltorhüter Rene Adler von Bayer Leverkusen zu einem Bundesliga-Rivalen wird immer wahrscheinlicher. Laut einem Bericht hat Adler gegenüber Vertrauten seinen Wechsel zugegeben - und als Ziel eine Hansestadt genannt.

Rene Adler (Foto)
Neue Gerüchte um einen Wechsel von Rene Adler zum Hamburger SV. Bild: dapd

Die Gerüchte um einen Wechsel von Rene Adler verdichten sich. Angeblich zieht es den Nationaltorhüter von Bayer Leverkusen zum Hamburger SV. Das berichtet die Sportbild. Der Berater des Torhüters, Jörg Neubauer, dementierte einen Wechsel: «Das entspricht nicht den Tatsachen», sagte Neubauer, «ich kann nicht bestätigen, dass Rene nächstes Jahr da hingeht.»

HSV-Mediendirektor Jörn Wolf nahm auf dapd-Nachfrage erneut keine Stellung zu den Gerüchten: «Wir sprechen nicht über Spieler, die bei uns nicht unter Vertrag stehen.» Adlers Vertrag in Leverkusen läuft zum Saisonende aus, der 27-Jährige ist damit ablösefrei.

Fußball-Bundesliga: Tops und Flops der Hinrunde

Adler leidet immer noch an den Folgen einer Patellasehnen-Operation und steht nicht im Mannschaftstraining. Bayer hat mittlerweile den 19 Jahre alten Bernd Leno vom VfB Stuttgart für eine Ablöse von 7,5 Millionen Euro als Stammtorwart verpflichtet.

Adler ist Leverkusen zu teuer

Im Dezember war Adler bereits mit einigen Vereinen in Verbindung gebracht worden, darunter der AC Mailand, Tottenham Hotspur oder Liga-Konkurrent FC Schalke 04. «Uns liegen keine Anfragen anderer Vereine vor», hatte Bayer-Geschäftsführer Wolfgang Holzhäuser damals wissen lassen. Zugleich hatte er betont, dass erste Gespräche über eine Vertragsverlängerung mit Adler über Juni 2012 hinaus auf Eis gelegt wurden.

Gegen einen Verbleib des gebürtigen Leipzigers, der seit fast elf Jahren in Leverkusen ist, sprechen auch dessen Gehaltsvorstellungen. So soll Rene Adler rund fünf Millionen Euro Jahressalär gefordert haben. Dass Leverkusen bereit ist, mehr als die Hälfte davon zu zahlen, gilt als unwahrscheinlich.

krc/phs/news.de/dapd

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig