Handball Handball-Prozess: Anwälte fordern Freispruch

Die Verteidiger von Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic haben im Kieler Handball-Prozess wie erwartet Freisprüche für die früheren THW-Verantwortlichen gefordert.

Handball-Prozess: Anwälte fordern Freispruch Bild: dpa

Kiel (dpa) - Die Verteidiger von Uwe Schwenker und Zvonimir Serdarusic haben im Kieler Handball-Prozess wie erwartet Freisprüche für die früheren THW-Verantwortlichen gefordert.

In ihren Plädoyers vor dem Kieler Landgericht betonten die Rechtsanwälte, die beiden Angeklagten seien unschuldig. Das betreffe sowohl das angeblich gekaufte Finalrückspiel in der Champions League im Jahr 2007 gegen den Nordrivalen SG Flensburg-Handewitt als auch die Vorwürfe der Untreue und der Erstellung unrichtiger Bilanzen. Schwenker und Serdarusic bestreiten die Anschuldigungen.

Fünf Tage zuvor hatte die Staatsanwaltschaft in ihrem Schlussvortrag Freiheitsstrafen und Geldauflagen gefordert. Für Ex-Geschäftsführer Schwenker beantragte Oberstaatsanwalt Axel Goos eine Freiheitsstrafe von 18 Monaten, die für zwei Jahre zur Bewährung ausgesetzt werden soll. Zudem soll der 52-Jährige eine Geldauflage von 25 000 Euro an gemeinnützige Einrichtungen zahlen. Für Ex-Trainer Serdarusic forderte Goos eine 17-monatige Freiheitsstrafe, ebenfalls auf Bewährung. Ferner soll der ehemalige Coach eine Geldauflage von 15 000 Euro an eine gemeinnützige Einrichtung zahlen.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig

Handball: Handball-Prozess: Anwälte fordern Freispruch » Sport » Aktuelles

URL : http://www.news.de/sport/855265288/handball-prozess-anwaelte-fordern-freispruch/1/