Olympia Skispringerin Althaus Zweite - Gold für Marokko

Skispringerin Althaus Zweite - Gold für Marokko (Foto)
Skispringerin Althaus Zweite - Gold für Marokko Bild: dpa

Skisprung-Floh Katharina Althaus geht als erste deutsche Medaillengewinnerin in die Geschichte der Olympischen Jugend-Winterspiele ein. Die 15-Jährige vom SC Oberstdorf landete in Seefeld hinter der Japanerin Sara Takanashi auf dem zweiten Platz.

Innsbruck (dpa) - Skisprung-Floh Katharina Althaus geht als erste deutsche Medaillengewinnerin in die Geschichte der Olympischen Jugend-Winterspiele ein. Die 15-Jährige vom SC Oberstdorf landete in Seefeld hinter der Japanerin Sara Takanashi auf dem zweiten Platz.

Das erste Gold beim Premieren-Festival auf Eis und Schnee holte die Französin Estelle Alphand im Super-G. Dritte in dieser Konkurrenz wurde am Patscherkofel die Österreicherin Christina Ager - eine perfekte Wiedergutmachung für ihren Blackout als Eidsprecherin bei der Eröffnungsfeier, als sie plötzlich sprachlos gewesen war.

Sowohl Althaus als auch Alphand, die Tochter des ehemaligen Weltklasse-Skirennfahrers Luc Alphand, waren am Vorabend Fahnenträgerin ihrer Mannschaft bei der Eröffnung am Bergisel. «Das ist heute der schönste Tag in meinem Leben», sagte die nur 1,55 Meter große und 48 Kilo schwere Skispringerin nach ihrem Silber-Coup.

Historisch war am ersten Wettkampftag der Jugendspiele fast alles - für ein großes Hallo sorgte ein Marokkaner mit kanadischen Wurzeln: Der 16 Jahre alte Adam Lamhamedi ließ beim Super-G die gesamte Konkurrenz hinter sich. Im Ziel hatte der Nordafrikaner, der in Cobourg City am Lake Ontario lebt, 12/100 Sekunden Vorsprung auf den Schweden Fredrik Bauer. Prächtig schlug sich auch Lucas Krahnert (Mindelheim) als Fünfter 39/100 hinter Lamhamedi.

Für das 57-köpfige deutsche Team liefen die ersten sechs von insgesamt 63 Medaillenentscheidungen durchaus erfreulich. Neben Skisprung-Silber gab es zwei fünfte Plätze, durch Krahnert im Super-G und Eisschnellläuferin Leia Behlau im 500-Meter-Sprint. Die 15 Jahre alte Erfurterin kam nicht an ihre persönliche Bestleistung heran und lag nach zwei Läufen 6,45 Sekunden hinter der überlegenen Siegerin Jang Mi aus Südkorea.

Sprint-Gold bei den jungen Männern eroberte der Chinese Liu An. Der Berliner Kenneth Stargard landete im Feld der 19 Starter auf dem 14. Platz.

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige