Trainingslager Die Profis boxen sich durch die Winterpause

Was macht man als Fußballprofi eigentlich im Trainingslager? Die Antwort: Taktikschulungen und Konditionseinheiten, aber auch Golf-Kart-Rallys, Box-Training und Balanceakte auf der Slackline. Wir haben einen Blick in den Trainingsplan geworfen.

Tomas Rincon (Foto)
Boxen im Trainingslager: Hamburgs Tomas Rincon (links) gegen Konditionscoach Nikola Vidovic. Bild: imago

Für Zhi Gin Lam ist es das erste Mal. Der Jungprofi erlebt aktuell sein Premieren-Trainingslager mit dem Bundesligateam des Hamburger SV. Täglich berichtet der Fußballer mit deutscher und Hongkonger Staatsbürgerschaft auf der Webseite des HSV von seinen Erlebnissen. Neben netten Anekdoten gibt der Offensivflitzer dabei auch Einblicke in die einzelnen Übungseinheiten. Denn wer weiß schon, was die Bundesligaprofis in Dubai, Portugal Spanien oder der Türkei eigentlich genau treiben?

Lam gibt einen launigen Einblick in Tagesabläufe und Trainingsgestaltung, berichtet von Box-Einheiten, Balanceakten auf der Slackline, Stromtherapie und dem beliebten Trainingsspielchen Jung gegen Alt. Eine komplexe Spielformen mit Ball beschreibt er in seinem Trainingslager-Blog so: «Passübungen in einem Kreis. Einer in der Mitte, der den Pass bekommt. Dieser entscheidet dann a) wen er Außen anspielt und muss dann b) genau zwei Spieler entfernt von ihm an die Außenposition im Kreis laufen, so dass derjenige, der an dieser Stelle steht, seinen Platz in der Mitte einnehmen muss.» Hä?

Trainingslager: Hier schwitzt die Bundesliga

Wir versuchen's mal klarer: Neben konditionellen und koordinativen Einheiten liegen die Schwerpunkte beim HSV in diesem Winter unter anderem auf dem Automatisieren von Laufwegen und dem Einüben von Standardsituationen.

Kondition war Hausaufgabe

Bei der TSG Hoffenheim liegt der Fokus ganz ähnlich. Neben dem FC Augsburg sind die Kraichgauer das einzige Bundesligateam, das kein Winter-Trainingslager bezogen hat, sondern den lauen Winter ausnutzt und daheim im Trainingszentrum Zuzenhausen trainiert. «Aufgrund der kurzen Pause steht dieses Jahr weniger das Grundlagentraining im Mittelpunkt als sonst», sagt TSG-Pressesprecher Alexander Waldi auf news.de-Anfrage. Kondition mussten die Profis bereits während der trainingsfreien Zeit bolzen, so hat Trainer Holger Stanislawski in der Vorbereitung mit der gesamten Mannschaft Zeit, sich auf Automatismen sowie Taktikschulung zu konzentrieren.

Ähnlich geht Nürnbergs Trainer Dieter Hecking die wertvolle Vorbereitungszeit auf die Rückrunde an. «Der Schwerpunkt liegt auf der Arbeit am Ball und der Einübung von taktischen Dingen. Da die Spieler Ihre Hausaufgaben im Urlaub gemacht haben, geht es weniger um Ausdauer-Einheiten», vermeldet «Club»-Pressesprecher Arndt Sonneck aus dem Trainingslager im türkischen Belek.

Hannover bastelt an neuen Taktikvarianten

Bei allen Teams geht es neben dem konditions- und fußballspezifischen Training auch darum, Teamgeist zu fördern und neue Spieler einzugliedern. Vor allem bei Klubs in Not, bei denen eilig verpflichtete Spieler direkt in die Stammformation rücken sollen, wird mit Hochdruck an der spielerischen und menschlichen Integration in das Team gearbeitet. So wie bei Adam Hlousek, der die linke Seite des 1. FC Nürnberg beleben soll.

Bundesliga: So hat sich Ihr Klub verstärkt

Bei Hannover 96 lockerte eine Golf-Kart-Rallye und Fahrradfahren am Strand das tägliche Programm mit Training und Testspielen auf. Neben konditionellen Einheiten feilte Hannover in Portugal vor allem an taktischen Varianten. «Dies bezieht sich in erster Linie auf Spielsysteme, um auf jeweilige Gegner beziehungsweise Spielsituationen flexibel reagieren zu können. Neben dem 4-4-2 mit zwei Sechser ist das ein 4-4-2 mit Raute, ein 4-1-4-1 und ein 4-2-3-1», ließ Hannovers Pressesprecher Alex Jacob aus dem Wintertrainingslager an der Algarve wissen.

Klingt weit friedfertiger als das Training beim HSV. Von einer Boxeinheit mit Konditionstrainer Nikola Vidovic, einst Kickbox-Weltmeister, berichtet Youngster Zhi Gin Lam dies: «Zum Glück ist Niko nicht zu mir gekommen, um meine Schläge mit einer Art dickem Boxhandschuh abzufedern. Denn zwischendurch hat er auch mal einen Haken aus dem Nichts ausgepackt. ‹SonnyLams Zimmerkollege Heung Min Son › kann ein Lied davon singen. Zweimal gabs ne schön Backpfeife. JaroHamburgs Oldie David Jarolim hat sich das nicht gefallen lassen und hat ebenfalls einen Haken ausgepackt. Wenn es ernst geworden wäre, hätte er aber verloren.»

beu/news.de

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig