Publikumslieblinge Die wahren Stars der Liga

Publikumslieblinge (Foto)
Poldi, Senior Raúl und Kevin: Drei von 40 Publikumslieblinge der Liga. Bild: news.de (dpa/dapd Montage)

Ullrich KroemerVon news.de-Redakteur
Lukas Podolski und Altin Lala, Mario Götze und Axel Bellinghausen, Marco Reus und Martin Amedick, Raúl und Teemu Pukki. Egal, ob Superstar oder Hinterbänkler: Bei den Fans zählt mehr als nur Leistung und Tore. News.de zeigt Ihnen alle Publikumslieblinge der Bundesliga.

Sie kommen bevorzugt aus der eigenen Jugend, sogenannte Eigengewächse; charakterstarke Typen mit Ecken und Kanten, die auch mal unbequeme Wahrheiten aussprechen; Profis, die sich aufopfern für ihr Team und jeden Grashalm im Stadion aus der Nähe kennen; Spieler, denen der Kontakt mit den Fans nicht lästig ist, sondern ein Bedürfnis; Fußballer, für die ein Verein kein Arbeitgeber, sondern eine Herzensangelegenheit ist; solche, die auch mal länger bleiben als zwei Transferperioden. Dass auch mal ein Schuss neben das Tor geht, oder ihnen ein Ball verspringt, verzeihen ihnen die Fans.

So wie Augsburgs Axel Bellinghausen. «Er ist vielleicht nicht der begnadetste Techniker, aber er gibt keinen Ball verloren und stellt sich immer in den Dienst der Mannschaft», sagt Dominik Schmitz vom FC Augsburg. «Er reißt die Kollegen und das Publikum mit. Unter einhundert Prozent geht bei ihm nicht.»

Fußball
Die Publikumslieblinge der Bundesliga
FC Augsburg (Foto) Zur Fotostrecke

Publikumslieblinge wie Bellinghausen sind die wahren Stars der Bundesliga, Kult eben. Als Identifikationsfiguren sind sie das Bindeglied zwischen den Fans, die ein ganzes Leben lang an ihrem Klub hängen, und einem so wankelmütigen Haufen wie einer Profimannschaft. Sie verleihen dem Geschäft Fußball-Bundesliga Authentizität und Identität.

«Pukki war schon Publikumsliebling, als er noch beim Gegner spielte»

Einmal als Publikumsliebling ausgemacht, werden die Helden der Klubs von den Anhänger mit speziellen Liebesbeweisen bedacht. Ihre Namen werden etwa bei der Vorstellung der Teams lauter gerufen als die der Teamkollegen. So wie bei den Dortmundern Kevin Großkreutz, der noch bis vor wenigen Jahren selbst auf der Dortmunder Südtribüne stand und die Namen seiner Helden skandierte. Oder bei seinem Kollegen Shinji Kagawa. Obwohl der kleine Japaner weder eine Vergangenheit als BVB-Fan hat, noch im Ruhrpott aufgewachsen ist oder Anti-Schalke-Sprüche klopft, hat der schwarz-gelbe Anhang Kagawa ins Herz geschlossen. Und wenn Stadionsprecher Norbert Dickel die Aufstellungen vorliest, brüllen sie den Namen «Kagawa, Shinji» besonders laut.

Populäre Fußballer
Kämpfen zum Kult
Video: news.de

Langjährige Vereinstreue ist zwar von Vorteil, Hannovers Altin Lala hält seinem Klub seit beinahe 14 Jahren die Treue, muss aber nicht sein. Schalkes finnischen Wirbelwind Teemu Pukki haben die «Knappen»-Fans bereits ins Herz geschlossen, obwohl er noch nicht einmal vier Monate auf Schalke spielt. «Der Pukki war schon Publikumsliebling, als er noch mit seinem vorherigen Klub Helsinki gegen uns gespielt hat», sagt Oberfan Rolf Rojek vom Schalker Fanclub-Verband.

Klicken Sie sich durch unsere Bilderstrecke mit allen Publikumslieblingen der Bundesliga.

Tipp: Vor genau zwei Jahren hatten wir bei news.de erstmals die Publikumslieblinge vorgestellt. Wie sich die Zeiten gewandelt haben, sehen Sie in der Bilderstrecke von 2009.

Umfrage: Wer ist aus Ihrer Sicht der sympathischtste Spieler der Fußball-Bundesliga? (Kommentarbox unter dem Text)

Bundesliga
Die Favoriten der Fans
Die Beliebtesten der Liga (Foto) Zur Fotostrecke

beu/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • Maik23
  • Kommentar 2
  • 28.12.2011 09:50

Lukas Podolski

Kommentar melden
  • pafboely
  • Kommentar 1
  • 26.12.2011 13:40

Thomas Müller

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Bundesliga2011/12
WER WIRD MEISTER?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige