Ski alpin Nach Knieblessur: Höfl-Riesch plant Slalom-Start

Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch hat trotz ihrer Knieblessur den Slalom-Start in Flachau ins Visier genommen.

Nach Knieblessur: Höfl-Riesch plant Slalom-Start (Foto)
Nach Knieblessur: Höfl-Riesch plant Slalom-Start Bild: dpa

Flachau (dpa) - Skirennfahrerin Maria Höfl-Riesch hat trotz ihrer Knieblessur den Slalom-Start in Flachau ins Visier genommen.

«Komme gerade vom Hang und habe beschlossen, dass ich starten werde. Ich habe zwar ein bisschen Schmerzen, aber das Knie fühlt sich stabil an und ich werde auf die Zähne beißen. Der Slalom in Flachau gehört zu meinen Lieblingsrennen, daher will ich es unbedingt versuchen», sagte die Doppel-Olympiasiegerin auf ihrer Internetseite. Der Torlauf in Österreich findet Dienstag statt. Der erste Lauf beginnt um 15.30 Uhr, der zweite um 18.30 Uhr.

Im ersten Durchgang des Slaloms im französischen Courchevel hatte Höfl-Riesch am Sonntag einen Schlag mitbekommen und sich dabei am linken Knie verletzt. Später war eine Knorpel- und Knochenprellung diagnostiziert worden.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig