EM-Trikot 2012 Mit drei Streifen zum Titel

Elegant und dynamisch soll das deutsche Trikot für die Fußball-Europameisterschaft 2012 aussehen. Bei der Präsentation in Hamburg zeigen sich die deutschen Spieler siegessicher: «Wir werden gut aussehen.»

Trikotvorstellung der Deutschen Fussballnationalmannschaft (Foto)
Catwalk statt Fußballplatz: Die deutsche Elf präsentiert das Trikot für die EM 2012.   Bild: dapd

Bevor er das Gebäude betritt, spuckt Lukas Podolski auf den Gehweg. Eine symbolische Geste, denn entscheidend ist ja aufm Platz. Der Nebenschauplatz ist hier: Die Mercedes Niederlassung Hamburg, wo er mit seinen Nationalmannschaftskollegen Mats Hummels, André Schürrle, Toni Kroos, Per Mertesacker, Holger Badstuber, Thomas Müller und Bundestrainer Jogi Löw das offizielle deutsche Trikot für die Fußball-Europameisterschaft 2012 vorstellt. Eher als steife Models denn elegante Spieler bewegen sich die Fußballstars vor Journalisten auf kunstgrasgrünem Catwalk auf und ab.

«Mit der Präsentation der Trikots ist ein weiterer Meilenstein auf dem Weg zur EM genommen», sagt der Bundestrainer im klassisch schwarzen Pulli. So wie das weiße Trikot mit schrägen dünnen Streifen in Deutschlandfarben ist auch das Spiel seiner Elf «dynamischer und ein Stück weit eleganter» geworden.

Nationalelf: Die Tops und Flops der DFB-Trikots

«Revanche im Endspiel gegen Spanien»

In einem Einspielfilm verrät Thomas Müller, der selbst in Polen und der Ukraine zum ersten Mal in ein EM-Trikot schlüpfen wird, dass «Schweini» und «Poldi» enge Jerseys bevorzugen. Doch damit hört sein Modesachverstand schon auf und das verschmitzte Thomas-Müller-Lächeln setzt ein. «Ob sie's tragen können, vermag ich nicht zu sagen.»

Nach der Wahrscheinlichkeit gefragt, ob dieses Hemd auch im EM-Finale in Kiew zu sehen sein wird, antwortet Thomas Müller: «In Mathe war ich nie so gut.» Statt Wahrscheinlichkeiten zu berechnen, formuliert einer der Spieler beim Autogramme schreiben auf einem übergroßen Papptrikot-Aufsteller das Ziel der Nationalmannschaft: «Revanche im Endspiel gegen Spanien». Also doch weiße Hemdchen mit Schwarz-Rot-Gold im Finale.

Podolski: «Mit diesem Trikot werden wir Europameister 2012»

Einer Mannschaft, die um den Titel kämpft, würdig sei das Dress, sagt auch Mats Hummels. Zur Funktionalität kann er noch nichts sagen, da die wenigen Meter Catwalk das Anstrengendste waren, was er bisher in den neuen Trikots geleistet hat. Die alles entscheidende Platzprobe gibt's erst während der EM im Sommer 2012. Doch eins steht für Hummels schon fest: «Wir werden gut aussehen.»

Noch deutlicher wird Lukas Podolski. «Mit diesem Trikot werden wir Europameister 2012», verkündete der Kölner bei der Präsentation der neuen Spielkleidung der Nationalmannschaft auf polnisch. Schließlich findet das Turnier in seinem Geburtsland Polen sowie der Ukraine statt und ist darum etwas «ganz Besonderes» für den Kölner. Beim Testspiel im EM-Endspielstadion von Kiew am Freitag (20.30 Uhr/ARD und im news.de-Liveticker) wird das DFB-Team das Trikot einweihen - und das vermutlich sogar erstmals angeführt vom 93-maligen Nationalspieler Podolski als Kapitän.

Sehen Sie in unserer Bilderstrecke die Tops und Flops der deutschen Nationaltrikots

kru/phs/news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig