Fußball Entwarnung bei Schweinsteiger für Neapel

Bayern-Trainer Jupp Heynckes rechnet mit einem Einsatz der angeschlagenen Fußball-Profis Bastian Schweinsteiger und Daniel van Buyten im Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel.

Entwarnung bei Schweinsteiger für Neapel (Foto)
Entwarnung bei Schweinsteiger für Neapel Bild: dpa

München (dpa) - Bayern-Trainer Jupp Heynckes rechnet mit einem Einsatz der angeschlagenen Fußball-Profis Bastian Schweinsteiger und Daniel van Buyten im Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel.

Mittelfeldspieler Schweinsteiger hatte beim 4:0-Heimsieg des deutschen Rekordmeisters in der Bundesliga gegen den 1. FC Nürnberg einen schmerzhaften Tritt in die Wade erhalten. «Das ist normalerweise eine sehr hartnäckige Verletzung», hatte Heynckes direkt nach der Partie besorgt geäußert.

Am Sonntag sagte der Trainer dem vereinseigenen «FCB-tv», dass es schon «wesentlich besser» aussehe. Schweinsteiger soll am Dienstag wieder mit der Mannschaft trainieren und dann am Mittwoch gegen Neapel dabei sein.

Auch Abwehrspieler Daniel van Buyten hatte sich gegen Nürnberg eine Blessur zugezogen. Der Belgier klagte hinterher über «einen dicken Bluterguss» auf der Seite des linken Fußes. Van Buyten wollte sich eigentlich auswechseln lassen, «aber ich habe es durchgezogen». Der 33-Jährige zeigte sich zuversichtlich, dass es mit einem Einsatz gegen Neapel «klappen» werde. Gegen die Italiener steht Heynckes aber auch der in der Bundesliga gesperrte Jérome Boateng in der Innenverteidigung zur Verfügung.

Im Gegensatz zu den Bayern konnte Neapel in der Liga kein Selbstvertrauen für die Partie in München tanken. In der Serie A gab es am Samstag in Unterzahl eine 1:2-Niederlage bei Catania Calcio. Torjäger Edinson Cavani aus Uruguay hatte den SSC in Führung gebracht. Catania glich durch Giovanni Marchese aus. In der 43. Minute sah Neapels Mario Santana die Gelb-Rote Karte. Gonzalo Bergessio nutzte für Catania die Überzahl per Kopfball zum 2:1.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig