Hamburger SV Ein Gerücht namens van Gaal

Louis van Gaal (Foto)
Gerücht van Gaal: Verhandelt der Ex-Bayern-Trainer tatsächlich mit dem HSV? Bild: dpa (Montage)

Ullrich KroemerVon news.de-Redakteur
Der Name Louis van Gaal geistert durch die Hansestadt: Verhandelt der Hamburger Sportverein tatsächlich mit dem «Tulpen-General»? Der HSV mochte die Meldung auf news.de-Anfrage weder bestätigen, noch dementieren.

Die Tabellensituation ist für den Hamburger Sportverein vor dem Spiel gegen den VfB Stuttgart (20.30 Uhr/Sky und im news.de-Liveticker) prekär. Dennoch liegt der Fokus in der Hansestadt derzeit nicht vorrangig auf dem Geschehen auf dem Rasen. Vielmehr treibt die Suche nach einem neuen Trainer den Hamburger SV um.

Laut Informationen von Sport1 verhandelt der sechsmalige Deutsche Meister seit Donnerstag mit Louis van Gaal. Die Verpflichtung des ehemaligen Bayern-Trainers wäre ein echter Coup für den chronisch erfolglosen Nordklub. Doch da sich die Meldung nicht in der üblichen Geschwindigkeit durch die Medien wälzt, sondern nur von einigen wenigen Medien übernommen wurde, darf man durchaus an der Seriosität der Quelle zweifeln. Auf Anfrage von news.de hielt sich HSV-Pressesprecher Lars Wegener bedeckt, mochte die Meldung aber auch nicht grundsätzlich dementieren. Immerhin.

Hamburger SV
Sieben Gründe, warum der HSV untrainierbar ist

Nach der Entlassung des eher sanften Michael Oenning dürften sich Hamburgs Profis im Falle eines Engagements von Louis van Gaal schon einmal warm anziehen. Wie Bayern-Kapitän Philipp Lahm dem Hessischen Rundfunk sagte, habe der Tulpen-General in München ein hartes Regiment geführt. «Ich lege auch selbst sehr viel Wert auf Disziplin, vor allem in einer großen Gruppe», sagte Lahm. «Aber van Gaal bestimmte teilweise, was man anzieht, wie man zum Essen geht, wer aufstehen darf, wer neben ihm sitzt, wer ihm gegenüber sitzt, welcher Tisch als erster aufsteht ... Es war sehr, sehr viel Gutes, aber es gab auch ein paar Sachen, die man hätte ändern müssen.»

Auch in der Führungsetage des FC Bayern kam van Gaals Stil bekanntlich nicht gut an. Ohne Frage - der 60-Jährige wäre ein Kulturschock für den Hamburger Sportverein. Doch vielleicht braucht der Klub in der derzeitig brenzligen Situation, in der sich der HSV auf der Suche nach einem Kurs befindet, genau solch einen harten Hund.

Dazu geistern nach wie vor auch die Namen weiterer Kandidaten wie Huub Stevens, Thomas von Heesen und Horst Hrubesch durch die Elbmetropole. Interimstrainer Rodolfo Esteban Cardoso ist dagegen offenbar keine Alternative.

In unserer Bilderstrecke erfahren Sie, was die Gründe dafür sind, dass der HSV zum Problemklub geworden ist.

Von Daum bis van Gaal
Die verrücktesten Fußballtrainer

hem/news.de

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Bundesliga2011/12
WER WIRD MEISTER?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige