Manchester United 45 Millionen für Werbung auf Trainingsshirt

ManUnited (Foto)
Bald sollen auf den Trainingsleibchen von Wayne Rooney (links) und seinen Kollegen drei Buchstaben zu sehen sein: DHL. Bild: dpa

Dieser Deal ist kaum zu glauben: Der deutsche Logistikdienstleister DHL will auf die Trainingsleibchen von Wayne Rooney & Co - und blättert dafür insgesamt 45 Millionen Euro hin. Es ist das erste derartige Engagement im englischen Fußball.

Die Stars des englischen Fußballmeisters Manchester United laufen künftig auch im Training mit dem Banner eines potenten Sponsors auf: Der Premier-League-Klub machte eine Vereinbarung mit dem deutschen Logistikdienstleister DHL öffentlich, die über vier Jahre läuft. Der Vertrag soll den Briten rund 40 Millionen Pfund (etwa 45 Millionen Euro) einbringen, wie die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf informierte Kreise berichtete.

Als Gegenleistung tragen die Profis von Trainer Alex Ferguson, aber auch die Reservemannschaft und die Jugendspieler bei ihren Übungseinheiten demnächst Trainingsbekleidung mit DHL-Werbung. Das Unternehmen gehört zur Deutschen Post. Nach Angaben des Klubs ist es die erste derartige Kooperation im englischen Fußball. Der DHL-Deal demonstriere Uniteds Rolle als «innovativster und erfolgreichster» englischer Verein, sagte der kaufmännische Direktor Richard Arnold.

Premier League
England kickt kurios
Jürgen Klinsmann (Foto) Zur Fotostrecke

Hauptsponsor Aon soll geschätzte 80 Millionen Pfund dafür zahlen, dass Wayne Rooney & Co. bei ihren Spielen das Logo des Versicherers auf dem Trikot tragen.

phs/beu/news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige