Fußball Löw verteidigt Lahm und Schweinsteiger

Joachim Löw hat die Kritik von Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn an Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zurückgewiesen und deutlich Partei für seine Führungsspieler ergriffen.

Löw verteidigt Lahm und Schweinsteiger (Foto)
Löw verteidigt Lahm und Schweinsteiger Bild: dpa

München (dpa) - Joachim Löw hat die Kritik von Ex-Nationaltorhüter Oliver Kahn an Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger zurückgewiesen und deutlich Partei für seine Führungsspieler ergriffen.

«Niemand von all den ehemaligen Nationalspielern, die sich jetzt in der Führungsspieler-Diskussion kritisch äußern, war in seinem Alter nur annähernd so weit mit seinen Führungsqualitäten wie jetzt Philipp Lahm und Bastian Schweinsteiger», sagte der Bundestrainer am Freitag «Sport Bild online» über das Duo vom FC Bayern München.

Löw betonte die Qualitäten seines Nationalmannschafts-Kapitäns Lahm und dessen Stellvertreters Schweinsteiger. «Philipp und Bastian äußern und vertreten ihre Meinung intern, immer konstruktiv und offen. Gleichzeitig denken sie nicht nur an sich, sondern engagieren sich stets im Sinne der Mannschaft, damit die Leistung des Teams stimmt», sagte Löw.

Kahn hatte zu Wochenbeginn in einem Internet-Blog die internationale Titelflaute beim FC Bayern seit 2001 mit dem Führungsstil von Lahm und Schweinsteiger in Verbindung gebracht. Die Profis seien Stellvertreter einer Generation, die die Notwendigkeit von Führungsspielern leugne. Das vom Ex-Kollegen angegangene Duo hatte die Kritik zurückgewiesen. Auch Club-Trainer Jupp Heynckes ergriff umgehend Partei. «Man muss nicht nach außen poltern. Man kann auch intern mal auf den Tisch hauen, das machen Philipp und Bastian.»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig