Bundesliga Neuer verlässt Schalke

Manuel Neuer (Foto)
Tschüss, Kohlenpott: Nationaltorhüter Manuel Neuer verlässt seinen Heimatklub FC Schalke 04. Bild: dpa

Tschüss Schalke: Nationaltorhüter Manuel Neuer wird seinen Vertrag nicht verlängern. Ob und wann genau er zum FC Bayern wechselt, ließ der Nationaltorhüter noch offen. Noch bevor die Presse davon wusste, wandte sich Neuer via Facebook an die Fans.

Der FC Schalke 04 hat den Vertragspoker um Nationaltorwart Manuel Neuer verloren. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, wird der 25-Jährige seinen im Sommer 2012 auslaufenden Vertrag beim Pokalfinalisten nicht verlängern. «Ich habe Schalke und seinen einzigartigen Fans eine Menge zu verdanken. Ich möchte mir aber nach 20 Jahren Vereinstreue die Möglichkeiten zu einer Veränderung offen halten», sagte Neuer. Ein Wechsel zu Rekordmeister Bayern München scheint nur noch Formsache.

Sportdirektor und Vorstandsmitglied Horst Heldt musste eingestehen, dass die angestrebte Vertragsverlängerung mit Neuer trotz einer angebotenen Gehaltserhöhung in Millionenhöhe gescheitert ist: «Wir haben diese Nachricht schweren Herzens zur Kenntnis genommen und müssen sie akzeptieren und respektieren.»

Champions League
Schalke demütigt Inter Mailand

Novum: Abschied via Facebook

Bevor Neuers Korb an Schalke in den Medien verbreitet wurde, wandte sich der Ur-Schalker via Facebook an seine Fans. «Ich habe den Verantwortlichen auf Schalke mitgeteilt, dass ich meinen Vertrag nicht verlängern werde. Ich weiß, dass das bei Euch auf Unverständnis stößt. Ich habe die Entscheidung getroffen und wollte sie jetzt bekanntgeben. Jetzt gilt die volle Konzentration den Saisonzielen von Schalke 04!», heißt es auf Facebook. Damit hat wohl erstmals ein Bundesliga-Profi seinen Abschied zuerst in einem sozialen Netzwerk verkündet. Innerhalb von etwa 90 Minuten sammelte Neuers Message mehr 4300 Kommentare. Insgesamt folgen Neuer annhähernd 200.000 Facebook-User.

Schon seit Wochen wird über einen möglichen Wechsel Neuers zu Rekordmeister Bayern München spekuliert. Laut Informationen der Bild-Zeitung bieten die Münchner dem Schalker Fan-Liebling einen vom 1. Juli 2011 an laufenden Vierjahresvertrag an. Als Ablöse für den 17-maligen Nationalspieler sind zwischen 18 und 20 Millionen Euro im Gespräch. Die abschließenden Verhandlungen über den Transfer sollen noch in diesem Monat beginnen. Alternativ könnte Neuer 2012 ablösefrei nach München wechseln.

Die Bayern-Spieler würden Neuer mit offenen Armen empfangen

Bereits am vergangenen Samstag nach dem Bundesliga-Spiel gegen Werder Bremen (1:1) hatte der U-21-Europameister seine Entscheidungsfindung für beendet erklärt. Die betroffenen Personen wüssten Bescheid.

Die Spieler des FC Bayern machen keinen Hehl daraus, dass sie Neuer mit offenen Armen empfangen würden. «Manu muss man nicht charakterisieren. Wir wissen alle, dass er der Beste ist», sagte Nationalstürmer Mario Gomez im Bayerischen Rundfunk. Jörg Butt, der von Trainer Andries Jonker wieder zum Stammtorwart befördert worden ist, hat sich bereits mit seiner Ablösung beschäftigt. «Wenn Neuer kommt, wird es keinen Konkurrenzkampf geben, weil er dann klar die Nummer eins ist», betonte der 36-Jährige in der Münchner tz.

kru/phs/news.de/dpa

Leserkommentare (6) Jetzt Artikel kommentieren
  • Lockowski43
  • Kommentar 6
  • 20.04.2011 18:03
Antwort auf Kommentar 5

Zur Information: Ich bin kein Schalkefan, sondern nüchterner Betrachter des perversen Treibens um die Ablösesummen und Gehälter solcher "Sportler".

Kommentar melden
  • ein Gast
  • Kommentar 5
  • 20.04.2011 17:08

und ist nicht die Art wie man Manu jetzt unterstützen sollte. Ich finde es echt anständig von ihm dass er uns über facebook noch vor der Presse von diesem Schritt unterrichtet hat. Die zwei Vorposter sollten sich mal selber fragen ob sie wirkliche S04 Fans sind oder nur solche die Ihre Fahne immer nach dem Wind hängen. Ich wünsche Manu alles gute und viel Erfolg wo immer er auch spielen mag, und hoffe das er einmal wieder nach Schalke kommt. Einmal Schalker immer Schalker Glück Auf

Kommentar melden
  • Kein Fußballfanatiker
  • Kommentar 4
  • 20.04.2011 17:03

Wo sind keine Legionäre in der Bundesliga?? Die Bayern können sich die Spieler auch nur kaufen!! Und die blöden Fans zahlen Unsummen für die Eintrittskarte. Sie finanzieren diesen Schwachsinn der mit Sport nichts mehr zu tun hat. Business is usual

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
Umfrage
Hier an weiteren Umfragen teilnehmen!
Champions League
GEWINNT DER FC SCHALKE 04 DIE KöNIGSKLASSE?

news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige