Tennis Dritter Schwindelanfall bei russischer Spielerin

Die russische Tennisspielerin Anna Tschakwetadse hat beim Hallenturnier in Stuttgart zum dritten Mal nacheinander ein Spiel wegen Schwindelanfällen abbrechen müssen.

Dritter Schwindelanfall bei russischer Spielerin (Foto)
Dritter Schwindelanfall bei russischer Spielerin Bild: dpa

Stuttgart (dpa) - Die russische Tennisspielerin Anna Tschakwetadse hat beim Hallenturnier in Stuttgart zum dritten Mal nacheinander ein Spiel wegen Schwindelanfällen abbrechen müssen.

Die 24-Jährige gab am Dienstag ihre Erstrunden-Partie gegen die Slowakin Zuzana Kucova beim Stand von 6:1, 5:7, 4:4 aus ihrer Sicht auf. Das gleiche war der Weltranglisten-50. zuletzt schon in Indian Wells im Spiel gegen Maria Kirilenko (Russland) und in Dubai gegen Caroline Wozniacki (Dänemark) passiert.

«Ich habe mich am Anfang des Matches gut gefühlt. Schlecht wurde es erst im zweiten Satz, es war das gleiche Gefühl wie bei den letzten beiden Malen», sagte Tschakwetadse. Die Russin hat sich nach eigenen Angaben vor ihrem Flug nach Stuttgart von einem Arzt untersuchen lassen. «Er sagte mir, dass alles okay ist. Deshalb habe ich mich auch entschieden, hier zu spielen», erzählte sie. «Es sieht so aus, als hätte auch der Arzt noch keine Antworten darauf gefunden. Ich hoffe, dass wir bald eine Erklärung dafür finden.»

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig