Basketball Nowitzki überragt mit 31 Punkten - Starke Bank

Nowitzki überragt mit 31 Punkten - Starke Bank (Foto)
Nowitzki überragt mit 31 Punkten - Starke Bank Bild: dpa

Ein überragender Dirk Nowitzki und eine stark besetzte Bank haben den Dallas Mavericks in der NBA den sechsten Sieg in Serie beschert. Beim 114:96 bei den Toronto Raptors war der deutsche Basketball-Superstar mit 31 Punkten bester Werfer der Texaner.

Toronto (dpa) - Ein überragender Dirk Nowitzki und eine stark besetzte Bank haben den Dallas Mavericks in der NBA den sechsten Sieg in Serie beschert. Beim 114:96 bei den Toronto Raptors war der deutsche Basketball-Superstar mit 31 Punkten bester Werfer der Texaner.

Zudem steuerten die Ersatzspieler 64 Zähler zum 16. Erfolg in den vergangenen 17 Partien bei. «Unsere Bank war phänomenal. Sie hat uns gerettet», sagte Nowitzki, der zudem noch 13 Rebounds holte. Mit einer Bilanz von 43:16-Siegen festigten die «Mavs» den zweiten Platz in der Western Conference hinter den San Antonio Spurs (49:10), die die Memphis Grizzlies mit 95:88 bezwangen.

In Toronto setzten Nowitzki und Co. den Start komplett in den Sand. Die Gastgeber zogen schnell auf 22:3 davon, ehe Dallas endlich aufwachte. Bis zum Seitenwechsel hatten die «Mavs» den Rückstand auf sieben Zähler verkürzt, nach der Pause zogen sie auf und davon. «Wir sind eines der erfahrendsten Teams der Liga. Wir haben schon alles erlebt in dieser Liga, das ist eine gute Sache», meinte Nowitzki.

Der Würzburger traf als einziger aus der Startformation zweistellig, doch für den schwächelnden Rest sprangen die Bankspieler in die Bresche. Shawn Marion (20), Jason Terry (19), Ian Mahinmi (13) und Jose Barea (12 Punkte, neun Assists) brachen den Widerstand der Hausherren. «Das dürfte das am tiefsten besetzte Team sein, in dem ich je gespielt habe. Wir haben zwölf oder 13 Jungs, die alle anfangen können», sagte NBA-Veteran Jason Kidd.

Im Topspiel setzten sich die New York Knicks mit 91:86 gegen die Miami Heat durch. Knicks-Neuzugang Carmelo Anthony überzeugte mit 29 Punkten und entschied das Duell der Superstars gegen LeBron James (27 Zähler) für sich.

Beim 90:87 der Los Angeles Lakers gegen die Oklahoma City Thunder setzte Kobe Bryant einen weiteren Meilenstein in seiner Karriere. Mit seinen 17 Zählern schraubte der fünfmalige Meister sein Punktekonto auf 27 320 und schob sich in der ligaweiten Bestenliste an Elvin Hayes (27 313) vorbei auf Rang sieben. Der erfolgreichste Werfer der NBA-Geschichte ist Kareem Abdul-Jabbar (38 387).

news.de/dpa

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig