Ski alpin Doppelführung: Rebensburg vor Hölzl

Die deutschen Riesenslalom-Damen haben auch den ersten Durchgang beim Ski-Weltcup in der Schweiz dominiert. Zur Renn-Halbzeit in St. Moritz führte Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg mit 0,21 Sekunden vor Weltmeisterin Kathrin Hölzl.

Doppelführung: Rebensburg vor Hölzl (Foto)
Doppelführung: Rebensburg vor Hölzl Bild: dpa

St. Moritz (dpa) - Die deutschen Riesenslalom-Damen haben auch den ersten Durchgang beim Ski-Weltcup in der Schweiz dominiert. Zur Renn-Halbzeit in St. Moritz führte Olympiasiegerin Viktoria Rebensburg mit 0,21 Sekunden vor Weltmeisterin Kathrin Hölzl.

Die drittplatzierten Tina Maze aus Slowenien und Tanja Poutiainen aus Finnland lagen 0,47 Sekunden hinter Rebensburg. Auch Doppel-Olympiasiegerin Maria Riesch als 20. und Lena Dürr auf Platz 19 erreichten den zweiten Lauf. Susanne Riesch als 57. und Veronique Hronek auf dem 43. Platz verfehlten das Finale.

«Der Lauf war sehr gut, am letzten Übergang habe ich vielleicht ein bisserl zu viel rausgenommen. Aber wenn man führt, darf man nicht unzufrieden sein», sagte Rebensburg, die den Saison-Auftakt im Oktober in Sölden gewonnen hatte und die Disziplin-Wertung anführt. Hölzl sieht im zweiten Durchgang eine «super Ausgangsposition». «Vielleicht geht noch ein bisschen was nach vorn», sagte die Weltmeisterin. «Ich glaube, dass das im zweiten Durchgang ein sehr spannendes Rennen wird.»

Die deutschen Alpin-Damen haben damit beste Chancen ihre Podestserie fortzusetzen. Starterinnen des Deutschen Skiverbands standen jeweils in den ersten sieben Saisonrennen auf dem Podium.

news.de/dpa

Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig