Neuners Staffelverzicht Damit ist Gold futsch

news.de-Redakteur Michael Heinrich (Foto)
news.de-Redakteur Michael Heinrich. Bild: news.de

Von news.de-Redakteur Michael Heinrich
Einfach auf die Tribüne setzen, das Staffelrennen vielleicht mit einer heißen Schokolade in der Hand beobachten, so lässt es sich bestimmt gut leben – wenn man Tourist ist. Magdalena Neuner hingegen gehört an den Start!

Der Gedanke, Neuner am Dienstag nicht in der Loipe zu sehen, macht traurig. Das nette Lächeln, die unbeschwerte Art und natürlich ihr sportliches Potenzial werden nicht nur den Zuschauern vor Ort und am Fernseher fehlen. Auch ihrem Team tut sie mit dem Verzicht wahrscheinlich keinen Gefallen.

Natürlich erspart sie damit Bundestrainer Uwe Müßiggang die Qual der Wahl, welche von den fünf Athletinnen er draußen lassen muss. Kati Wilhelm hatte sich beim Massenstartrennen mit einer enttäuschenden Leistung zur Wackelkandidatin gemacht. Wilhelm muss Neuner dankbar sein, bei ihrem Olympiaabschied noch einmal die Chance auf eine Medaille zu bekommen.

Doch der Verzicht Neuners bringt das Quartett wohl um die Goldchance. Sie ist nun einmal die stärkste Läuferin. Die zwei Gold- und die eine Silbermedaille sollten sie eigentlich beflügeln, stattdessen hemmen sie die 23-Jährige: Der Rummel um ihre Person sei ihr zuviel geworden, meinte sie. Dabei kann man das doch steuern: sich von den Medien abschotten, die Feiern ein wenig aufschieben.

Gut, Magdalena ist jung und sie hat sich das Recht zum Partymachen und Olympiagenießen wirklich verdient. Sie hat auch mindestens noch zwei Olympische Spiele vor sich. Wenn es da genauso gut läuft, kann sie am Ende ihrer Karriere die erfolgreichste deutsche Olympionikin sein. Allerdings muss man dafür das Eisen schmieden, solange es heiß ist.

 

mik/reu/news.de

Leserkommentare (2) Jetzt Artikel kommentieren
  • michael becker
  • Kommentar 2
  • 26.02.2010 14:16

Der Trainer ist Schuld

Kommentar melden
  • Ursula Gebhardt
  • Kommentar 1
  • 24.02.2010 14:29

Gold verschenkt, alle wußten es schon vorher, nur wohl nicht der Trainer, den ich sehr schätze und die Betreuer War Neuner zu vorlaut, als sie glücklich sagte, ich freue mich auf die Staffel? K.Wilhelm war keinesfalls gut, Hauswald war wirklich gut, Beck ohne Neuner mit den Nerven fertig und für Henkel war die Belastung, wie Neuner zu laufen und zu kämpfen zu groß.Mit Neuner ohne Wilhelm hätte alles geklappt. Schade.

Kommentar melden
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige