Bayern München Hoeneß bestätigt Olic-Transfer

 (Foto)
Der Kroate Ivica Olic stürmt ab dem Sommer für Bayern München. Bild: ap

Ivica Olic wechselt im Sommer zum Rekordmeister FC Bayern München, der damit bereits den Abschied für Stürmer Lukas Podolski vorbereitet. «Wir sind uns einig geworden. Es fehlen nur noch die Unterschriften unter den Vertrag», bestätigte Hoeneß.

Der 29-jährige kroatische Nationalspieler erhält einen gut dotierten Dreijahresvertrag. Nach Medienberichten soll er ihm ein fürstliches Gehalt von vier Millionen Euro pro Jahr bescheren. Da Olic zudem ablösefrei zu haben war, wird der Kroate zusätzlich ein Handgeld in Millionenhöhe bekommen.

Die Unterschriften unter den Kontrakt könnten Hoeneß und Olic eigentlich im luxuriösen Fünf-Sterne-Hotel The Palace leisten, in dem die Bayern bis zum 10. Januar logieren. Denn auch der HSV reist zu einem Kurzaufenthalt nach Dubai. Der Bundesligist trifft in dem Emirat am Dienstag im Rahmen der Dubai Football Challenge auf den AC Mailand mit seinem prominenten englischen Leihspieler David Beckham.

In einer kroatischen Zeitung war zu lesen, dass der Angreifer, der auch von Juventus Turin umworben wurde, bereits zur medizinischen Untersuchung beim FC Bayern gewesen sei. HSV-Kapitän David Jarolim ist sicher, dass sich Olic trotzdem bis zum Sommer voll für Hamburg ins Zeug legt: «Er wird immer alles geben.» Nationalspieler Piotr Trochowski meinte: «Es ist nicht einfach, wenn man so einen Spieler abgeben muss.»

Hamburger SV
Olics Abschied
Olic deutet Abschied vom HSV an (Foto) Zur Fotostrecke

Der laufstarke Olic ist der erste Neuzugang der Bayern für die kommende Saison und soll im Team von Trainer Jürgen Klinsmann Nationalspieler Lukas Podolski ersetzen, dessen Abschied aus München beschlossene Sache ist. «Wir sind überzeugt davon, dass Ivica wunderbar zu unseren beiden Stürmern Luca Toni und Miroslav Klose passt», hatte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge erklärt.

Hoeneß glaubt, dass Olic zudem weniger Ärger als Podolski machen wird, wenn er mal auf der Bank Platz nehmen muss: «Er ist hungrig und wird sicher weniger Theater machen, wenn er draußen sitzt.» Nur ein Ergänzungsspieler im Münchner Luxuskader soll Olic aber nicht sein. «Wir holen nur Spieler, die uns verstärken», betonte Hoeneß.

Olic war im Januar 2007 für 2,5 Millionen Euro vom russischen Erstligisten ZSKA Moskau nach Hamburg gewechselt und machte sich mehr als bezahlt. In der laufenden Saison erzielte der Leistungsträger in 25 Pflichtspielen 12 Tore, weitere acht bereitete er vor. Die stolze Quote dürfte es Sportchef Dietmar Beiersdorfer schwermachen, einen geeigneten Nachfolger zu finden. Ein Tauschgeschäft mit Podolski, dessen Vertrag in München erst 2010 ausläuft, ist wohl zu teuer.

hem

Leserkommentare (0) Jetzt Artikel kommentieren
Kommentar schreiben  Netiquettelink | AGB
noch 600 Zeichen übrig
Anzeige
++ Fußball-Liveticker ++
 

Live-Ticker powered by live-ticker.com

Fußball im Überblick
news.de auf Facebook
Follow us on Facebook!
News.de auf Twitter
Follow us on Twitter!
Anzeige