Store: So feiern Caro Daur, Lena Gercke und Co. den Frühling in München

Ein lauer Frühlingsabend und ein Schaulaufen der erfolgreichsten Fashion-Influencer und Models Deutschlands.

Lorena Rae, Rebecca Mir und Lena Gercke (v.l.n.r) auf dem Michael-Kors-Event in München Bild: Gisela Schober/Getty Images für Michael Kors/spot on news

20 Grad, Sonnenschein, Champagner-Laune und ein Schaulaufen der erfolgreichsten Fashion-Influencer und Models Deutschlands. Es waren die perfekten Bedingungen für die Party zur Neueröffnung des Michael-Kors-Stores in München und der Präsentation der zwei neuen verfügbaren Linien, Michael Kors Collection und Michael Kors Mens. Letztere trug auch "Game of Thrones"-Star Tom Wlaschiha, der zusammen mit den Models Lena Gercke, Rebecca Mir und Lorena Rae, Fashion-Influencerin Caro Daur, TV-Moderatorin Janin Ullmann und Netflix-Star Ruby O. Fee zu Gast war.

Ruby O. Fee: "Die Handtaschen sind schon der Traum jeder Frau

Sehen Sie Ruby O. Fee in "Verrückt nach Fixi" - hier ausleihen

Ruby O. Fee (23) kam ohne Matthias Schweighöfer (38), "der gerade drehen muss. Aber ich darf nicht verraten, wo", erzählt sie verschmitzt. Die beiden haben gerade erst ein Video auf Instagram veröffentlicht, in dem Schweighöfer am Steuer eines Cabrios sitzt und sie "Ich liebe dich" schreit. "Ich bin eigentlich ein eher schüchterner Typ, deshalb husche ich öfter bei diesen riesigen Red-Carpet-Veranstaltungen am roten Teppich vorbei", sagt Fee. Im eher intimen Rahmen der Neueröffnung des Münchner Flagship-Stores von Michael Kors freute sie sich aber nicht nur über eine sehr edle Handtasche aus weißem Leder mit goldenen Accessoires, sondern nahm sich auch viel Zeit für ein Gespräch.

Zuletzt zu sehen war sie im Netflix Action-Hit "Polar", wo sie auch sehr explizite Szenen mit Mads Mikkelsen (53) hatte. Kein Problem für Fee: "Das gehört zum Beruf. Und ehrlich gesagt, sieht es nur auf Netflix so erotisch aus, am Set wird viel geflachst, weil es schon recht merkwürdig ist. Sehr technisch, du bekommst genaue Regieanweisungen, es sind sehr viele Leute im Raum." Mikkelsen habe sie als echten Schauspiel-Nerd erlebt: "Aber auf sehr positive Art, er möchte alles perfekt machen und legt sehr, sehr viel Wert auf jedes kleinste Detail. Es war ein Privileg, mit ihm drehen zu dürfen."

Sie kann sich durchaus vorstellen, wieder mit Schweighöfer einen Film zu drehen, "aber das hat keine Eile". Die beiden lernten sich 2014 bei den Dreharbeiten zum Kinderfilm "Bibi und Tina - Voll verhext" kennen. "Aktuell genießen wir jede Minute miteinander, reden sicherlich auch mal über Filme oder Bücher oder Musik, die uns inspirieren, aber wir sind ein ganz normales Paar. Schauspielerei ist unsere Leidenschaft, aber es ist auch Arbeit, und ich finde eine gute Balance wichtig." Was ihr besonders gut an ihrem Freund gefällt: "Er liebt das Leben und das reißt total mit. Er ist ein unfassbar positiver Mensch."

Caro Daur: "Oversized ist perfekt für den Frühling"

Caro Daur (23) gilt mit 1,9 Millionen Fans als eine der einflussreichsten Influencerinnen der Fashion-Szene, wodurch die Welt ihr Zuhause geworden ist. "Ich reise schon sehr viel, genieße das aber auch. Es ist natürlich viel Arbeit, du musst zu den Fittings, perfektes Make-up, oft längere Shootings. Aber ich habe auch in fast allen großen Metropolen tolle Freunde gefunden, mit denen man auch einfach mal abhängen kann."

Trotz ihrer Reichweite verzichtet Daur nach wie vor auf einen Manager: "Ich habe mittlerweile eine Assistentin, worüber ich super happy bin. Sie ist klasse. Aber mit einem Manager zu arbeiten, kann ich mir aktuell nicht vorstellen. Ich mag den direkten Kontakt zu Marken und innerhalb von E-Mails tauschen wir uns sehr viel aus, arbeiten zusammen an Kampagnen." Die Branche ticke ganz anders, als viele dächten: "Eine Kampagne oder ein Shooting ist ein sehr kreativer Prozess. Das Team von zum Beispiel Michael Kors fragt an, und dann entwickelt man zusammen Ideen. Es ist tatsächlich sehr selten, dass mir einfach ein Plan hingeknallt wird, sondern mein Input ist immer gewünscht."

Zu den aktuellen Trends befragt, meint sie: "Oversized bleibt der große Trend, einfach weil es megapraktisch ist." Im Winter hatte ich das Gefühl, in Mänteln wohnen zu können, so groß sind die ja mitunter. Wundervoll!" In der kreativen Kombination von Outfits sei sie mittlerweile Meister, sagt die Blondine: "Ich reise nur mit maximal zwei Koffern, oft über einen langen Zeitraum. Da muss man kreativ kombinieren, was ich generell allen Ladys empfehlen kann." Bauchfreie Tops zum Betonen des Sixpacks würden ebenfalls wiederkommen, meint die Fashion-Expertin. "Gerade weil wir aus einem sehr kalten, langen Winter in Deutschland in einen Frühling mit fast schon sommerlichen Temperaturen kommen."

Lena Gercke: "Extra-Large-Taschen sind für mich ein Muss"

Model Lena Gercke (31) neigt dafür bei Taschen zu Oversized: "Ich neige dazu, viel zu spät zu packen, wenn ich zum Flieger muss. Oder habe immer noch irgendetwas, was ich gerne mitnehmen möchte", flachst sie. "Da sind Extra-Large Henkel- oder Tragetaschen super, weil man immer noch schnell was reinschmeißen kann." Die TV-Moderatorin ist übrigens frisch verliebt: "Alle sprechen mich drauf an. Er ist aber auch ein Süßer." Der Glückliche an ihrer Seite wohnt in Lappland, hat vier Pfoten und ist ein Husky. Das Foto mit Lena an seiner Seite sorgte für über 113.000 Likes auf Instagram.

Mode-technisch kommt Lena gerade von den zahlreichen Fashion-Weeks, die sie inspiriert haben: "Einfach wow, weil es so ein Mix aus Ultra-Modernem mit Old-School war." Und welche Farben werden im Frühling in sein? "Alles was knallig ist: Orange sieht gerade am Abend immer fantastisch aus, weil es so einen leichten Glow hat." Ihr Lieblings-Piece von Michael Kors: "Mit einer großen Gramercy fürs Reisen oder einer eleganten Clutch für die Party kann man nichts falsch machen."

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser