Von news.de-Volontärin Jessica Sobanski - 03.11.2018, 08.00 Uhr

Sex-Stellungen mit Orgasmus-Garantie: Mit DIESEN Stellungen kommen Sie garantiert zum Höhepunkt

Sex ist bekanntlich die schönste Nebensache der Welt, vor allem, wenn beide Partner gemeinsam zum Höhepunkt kommen. Deshalb verraten wir Ihnen HIER fünf Stellungen mit Orgasmus-Garantie!

Mehr Spaß beim Sex? Wir verraten, wie! Bild: picture alliance / Christophe Gateau / dpa

Männer schaffen es nahezu immer zum Orgasmus, während dies für Frauen nicht immer so einfach ist. Laut einer von "Durex" in Auftrag gegebenen Studie kommen gerade einmal ein Drittel aller Frauen regelmäßig beim Sex mit dem Partner. Mit folgenden Stellungen können Sie das ändern.

Sexstellungen mit Orgasmus-Garantie: So finden Sie den G-Punkt garantiert

Denn wir verraten Ihnen die fünf besten Stellungen mit Orgasmus-Garantie! Bei den hier vorgestellten Stellungen wird besonders der G-Punkt (auch G-Zone genannt) stimuliert. Nicht nur für manche Männer ist diese etwa ein Euro Stück große erogene Zone noch immer ein Mysterium. Der G-Punkt befindet sich etwa fünf Zentimeter innerhalb der Vagina an deren Vorderwand. Er schwillt bei Stimulation an und ist leicht an seiner rauen Oberfläche von der übrigen glatten Scheidenwand zu unterscheiden.

Wie Sie den G-Punkt sicher finden, erfahren Sie in folgendem Video.

Die Reiterstellung und die umgekehrte Reiterstellung

Bei der Reiterstellung gibt die Frau den Ton an. Hierbei liegt der Mann auf dem Rücken, während sie auf ihm sitzt, das Gesicht dem Seinen zugewandt. Sie kann Rhythmus, Tiefe und Intensität des Eindringens durch ihre Bewegung bestimmen.

Wie sie die Reiterstellung variieren können, erfahren Sie in folgendem Video.

Die umgekehrte Reiterstellung, auch stolze Königin genannt, funktioniert entgegengesetzt zur oben beschriebene Reiterstellung: Der Mann liegt auf dem Rücken und die Frau sitzt auf ihm, mit dem Rücken zu ihm gewandt. Ebenso wie bei der normalen Reiterstellung kann die Frau Tempo und Intensität bestimmen. Durch die umgekehrte Ausrichtung wird hierbei jedoch der G-Punkt noch stärker stimuliert.

Doggy-Style und der Elefant

Die Doggy- oder auch Hündchen-Stellung ist besonders intensiv. Hierbei kniet die Frau, die Ellbogen auf der Unterlage abgestützt und den Rücken ihrem Partner zugekehrt. Der Mann kniet hinter ihr. Er kann dabei ihren Po oder ihre Hüfte umfassen und sie so vor und zurück bewegen.

Wie die Hündchen-Stellung besonders viel Spaß macht, sehen Sie in diesem Video.

Die Frau kann auch ihren Oberkörper absenken, soweit, bis sie auf dem Bauch zum Liegen kommt. Auf diese Weise kann der Mann noch tiefer eindringen. Wenn auch der Mann seinen Körper absenkt, bis er mit seinem Bauch den Rücken der vor ihm liegenden Frau berührt (Gewicht abstützen!), wird dies "der Elefant" genannt.

Die Kerze, auch erhobene Stellung genannt

Die Kerze ist eine Abwandlung der altbekannten Missionarsstellung, nur intensiver! Die Ausgangsstellung entspricht der Missionarsstellung, aber die Frau nimmt ihre Beine nach oben und legt sie – je nach Gelenkigkeit – auf die Schultern des Mannes oder hält sie wie eine Kerze gerade nach oben.

Da der Mann mit seinem Penis hierbei besonders tief in die Vagina seiner Partnerin eindringen kann, ist diese Stellung besonders für Männer mit kleinem Penis geeignet, die sonst Probleme haben ihre Partnerin vaginal zu befriedigen.

Kleiner Penis? Dann besser kein Löffelchen!

Von der Löffelchen-Stellung sollten Männer mit kleinem Penis ihrer Partnerin zu Liebe die Finger lassen! Bei dieser Stellung sind sich die Liebenden zwar sehr nahe aber der Mann kann nicht sehr tief in seine Partnerin eindringen, weshalb sie vor allem für Männer mit großem Penis geeignet ist.

Lesen Sie außerdem: SO bringen Frauen sich zum klitoralen Orgasmus - und lassen sich dabei filmen!

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

soj/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser