Alphonso Williams (57) ist tot

DSDS-Star stirbt kurz nach Krebs-Diagnose

Der ehemalige "DSDS"-Gewinner Alphonso Williams ist tot. Der 57-Jährige war an Prostata-Krebs erkrankt. Nun hat er den Kampf gegen die schwere Krankheit verloren. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder.

mehr »
02.07.2018, 15.02 Uhr

Quallenalarm auf Mallorca: Gift-Quallen und Haie versetzen Touristen in Angst und Panik

Schock für Mallorca-Touristen: Nach der Sichtung eines Weißen Hais vermiesen nun auch noch Gift-Quallen die Urlaubsstimmung. Droht den Urlaubern nun ein Badeverbot in der Touristenhochburg?

Gift-Quallen und Haie sorgen aktuell für Panik bei Mallorca-Touristen. Bild: news.de-Montage/dpa

Vor der Küste von Mallorca sind nach mehreren Wochen Ruhepause wieder Portugiesische Galeeren gesichtet worden. Die hochgiftigen Quallen hatten bereits Ende Mai auf der Urlaubsinsel für Wirbel gesorgt. Zeitweise war in der Bucht von Palma und an anderen Stränden ein Badeverbot verhängt worden. Am Sonntag sei nun ein Exemplar in der Nähe von Calvia im Südwesten Mallorcas entdeckt worden, berichteten mallorquinische Medien am Montag.

Portugiesische Galeere vor Mallorca entdeckt

Laut "Mallorca Magazin" mussten Rettungskräfte bereits am Samstag in Portals Vells am Südzipfel der Baleareninsel mehrere Badegäste aus dem Meer zurück an den Strand holen, nachdem dort mutmaßlich eine Portugiesische Galeere im Wasser schwamm. Kurzzeitig sei an dem Strand auch die rote Flagge gehisst worden, hieß es.

Quallen-Alarm auf Mallorca 2018: Droht jetzt Badeverbot?

Nicht nur auf Mallorca herrscht Quallen-Alarm: Im Mai waren in Alicante im Osten Spaniens ebenfalls Portugiesische Galeeren angespült worden. Daraufhin wurden Strände auf einer Länge von über 100 Kilometern gesperrt. Die Behörden erwägen dort nun den Einsatz von Netzen und Drohnen, um zu verhindern, dass die Tiere an die Küste gelangen. Ob es auch auf Mallorca ein Badeverbot geben wird, ist aktuell unklar.

So gefährlich ist die Giftqualle für den Menschen

Die Portugiesische Galeere (Physalia physalis) ist eigentlich gar keine Qualle, sondern eine riesige Polypenkolonie, in der jedes Individuum eine bestimmte Aufgabe übernimmt. Mit blau-schimmerndem Körper und bis zu 50 Meter langen Tentakeln ist sie in den Weltmeeren unterwegs - und wer mit ihr in Berührung kommt, erleidet starke Schmerzen. Für den Menschen verläuft eine Begegnung mit dem Nesseltier aber nur selten tödlich.

Weißer Hai nahe Mallorca gesichtet

Doch diePortugiesische Galeere ist nicht das einzige gefährliche Tier, welches die Touristen auf Mallorca aktuell in Panik versetzt. Erst vor wenigen Tagen wurde Nahe der Balearen-Insel ein Weißer Hai gesichtet.Das mächtige Tier sei von zehn Besatzungsmitgliedern aus fünf Ländern gesehen, fotografiert und gefilmt worden. 

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

sba/bua/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser