Strandurlaub: Koffer schon gepackt? Modisch gerüstet für den ersten Urlaub

Wer in den Urlaub fährt, hat die Qual der Wahl. Was soll nur mit in den Koffer? Noch schwieriger wird es, wenn das Outfit noch dazu stylisch sein soll. Der Urlaubsort kann bei der Entscheidung helfen...

Schauspielerin und Sängerin Emmy Rossum hat sich für ihren Flug für ein lässig-sportliches Outfit entschieden Bild: SMXRF/starmaxinc.com/ImageCollect/spot on news

Im Mai steht für viele der erste Sommerurlaub des Jahres an. Wer nicht zuhause auf Balkonien bleibt, muss wohl oder übel seine sieben Sachen zusammenpacken. Dabei spielt der jeweilige Ziel-Urlaubsort eine große Rolle. Denn ob für den Strandurlaub, Städtetrip oder Campingplatz will der Koffer stets mit anderen Inhalten gepackt werden - gerade wenn man auch im Urlaub stilsicher unterwegs sein möchte.

Auf dem Campingplatz

Reisetaschen in allen Formen, Farben und Varianten gibt es hier zu kaufen

Auf dem Campingplatz muss die Kleidung vor allem eines sein: funktional. Hier geht es nicht darum, den Preis für das eleganteste Outfit zu gewinnen. Es lohnt sich deswegen ein Griff in die Ecke des Kleiderschranks mit den praktischen Klamotten.

Die Packliste: T-Shirts und Tops in erdigen Unifarben, Oversized-Karohemd zum Überwerfen, lässige Boyfriendjeans, zerfranste Jeansshorts, Gummistiefel oder feste Wanderschuhe, Bikini, Sonnenbrille, Modeschmuck im Boho-Stil, Schal (für den Hals bei kalten Wetter, als Turban bei Sonnenschein), selbst gestrickte Wollsocken, Adiletten.

Für den Städtetrip

Wer sich für einen Städtetrip entscheidet, braucht vor allem eines: gutes Schuhwerk. Denn egal ob Lissabon, Florenz oder Paris, wer eine neue Stadt besucht, erkundet normalerweise viele Sehenswürdigkeiten zu Fuß. Abends sollte es dann zum Ausgehen etwas schicker sein - deswegen sollte man hier für unterschiedliche Anlässe gerüstet sein.

Die Packliste: flache bequeme Schuhe für das Sightseeing, hohe schicke Schuhe für den Bar- oder Clubbesuch am Abend, eine luftige Stoffhose für tagsüber, Shorts für heiße Temperaturen, schwarzes Minikleid für abends, eine Jeansjacke (geht für beide Anlässe), kleine Umhängetasche, Sonnenbrille, filigraner Schmuck.

Für den Strandurlaub

Für einen Strandurlaub zu packen, scheint auf den ersten Blick nicht schwer. Doch hier versteckt sich eine kleine Königsdisziplin im Kofferpacken. Wer sich allerdings auf einen maritimen Look festlegt, macht schon einmal nicht viel verkehrt...

Die Packliste: Bikini oder Badeanzug (im Idealfall beides), eine weite luftige Tunika, Flipflops für den Strand, Sandalen für die restlichen Anlässe, Strohhut mit breiter Krempe, Sonnenbrille, eine angesagte Korbtasche, Maxikleid, Hamamtuch zum Umbinden oder Drauflegen.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser