Chanel: Gestern hui, heute pfui: Wo ist Vanessa Paradis' Mode-Geschmack?

Gestern glänzte sie auf dem roten Teppich, heute macht ihr Auftritt eher ratlos. Das Chanel-Kleid von Vanessa Paradis wirft nur eine Frage auf: Warum?

Schauspielerin Vanessa Paradis war in ihrem maritimen Chanel-Kleid nicht zu übersehen Bild: imago/Starface/spot on news

Am gestrigen Donnerstag strahlte Vanessa Paradis (45, "Der Auftragslover") auf dem roten Teppich der Filmfestspiele in Cannes noch in einer silber schillernden Traumrobe von Karl Lagerfeld (84). Heute präsentierte sich die Schauspielerin erneut den Fotografen in Südfrankreich. Mit Glamour hatte dieser Auftritt allerdings nur wenig zu tun.

Chance Chanel: Hier finden Sie Damendüfte der französischen Luxus-Marke

Überall Schiffe

Zwar trug Paradis zum Fototermin ihres neuen Films "Knife + Heart" auch dieses Mal puren Luxus des französischen Modehauses Chanel, begeistern konnte ihr Tages-Look aber nicht. Das lange Kleid mit Herz-Ausschnitt war in maritimem Stil gehalten, jedoch anders, als vielleicht erwartet: Schiffe so weit das Auge reicht, ergänzt mit Kompassen und Sternen. Obendrauf gab es ein luftiges Schultercape, das dieselben Grafiken abbildete.

Dazu kombinierte die 45-Jährige schwarze Riemchen-Sandaletten und setzte mit rot lackierten Fußnägeln einen weiteren farbigen Hingucker. Passend zum eher legeren Anlass wählte Paradis ein dezentes Make-up, sodass lediglich ihre Lippen in einem hellen Beerenton leuchteten. Ihre blonden Haare hatte sie zu einer offenen Locken-Mähne frisiert.

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser