Red Carpet: Kate Winslets Appell für Red-Carpet-Auftritte: Weniger nackte Haut!

Weniger ist mehr - an diesen Spruch glaubt Kate Winslet nicht. Zumindest, wenn es um die Bekleidung auf dem roten Teppich geht, die in ihren Augen bei vielen Promi-Damen deutlich zu knapp ausfällt.

Kate Winslet achtet bei ihren öffentlichen Auftritten darauf, nicht zu viel Haut zu zeigen Bild: Acepixs/Imagecollect.com/spot on news

Mit dieser Meinung könnte Kate Winslet (42) bei einigen ihrer Schauspielkolleginnen für Missmut sorgen. Der "Titanic"-Star kritisierte zu aufreizende Outfits auf den roten Teppichen dieser Erde und hielt die Promi-Damenwelt dazu an, sich dort zukünftig züchtiger zu kleiden. Zu viel nackte Haut lade nur zum Starren ein, so Winslet laut der britischen Seite "Daily Mail".

Für "Der Vorleser" bekam Kate Winslet einen Oscar. Hier gibt es das Drama zu kaufen

"Für mich ist es unangenehm, wenn ich Frauen sehe, die sich ganz eindeutig auf eine Weise präsentieren, die es darauf anlegt, angestarrt zu werden. Aber aus den komplett falschen Gründen", so Winslets Aussage. "Wenn ich einen Raum betrete, hoffe ich darauf, interessante Unterhaltungen zu führen. Ich bin nicht daran interessiert, ob mich die Leute anschauen oder nicht. Tatsächlich ist das Gegenteil der Fall."

Winslet habe diese recht konservative Einstellung von ihrer verstorbenen Mutter Sally, heißt es weiter. "Meine Mutter hat immer gesagt: 'Ich mag keine Angeber. Bitte trage keine Angeber-Kleidung.'"

spot on news

Empfehlungen für den news.de-Leser