Fashion: Sarah Paulson: Der etwas andere Animal-Print

Es muss nicht immer das Leopardenmuster sein. Dass Animal-Print auch anders interpretiert werden kann, beweist Schauspielerin Sarah Paulson.

Sarah Paulson überzeugte mit diesem Look bei der "American Horror Story"-Diskussionsrunde Bild: Birdie Thompson/AdMedia/ImageCollect/spot on news

Animal-Print mal anders interpretiert: Bei einer Diskussion zur Serie "American Horror Story: Cult" erschien Schauspielerin Sarah Paulson (43) in einem karmesinroten Midi-Kleid, das über und über mit einem witzigen Wildlife-Print verziert war. Auf dem leuchtend roten Stoff schlichen aufgedruckte Tiger, Leoparden und Panther in Schwarz-Weiß umher. Ein ähnlich gemusterter Stoffgürtel betonte die schlanke Taille der 43-Jährigen.

Zu dem ohnehin aufregenden Kleid hatte Paulson eine schlichte schwarze Mini-Clutch sowie glänzend rote Lack-Pumps kombiniert. Die kinnlangen, blonden Haare trug sie mit einem tiefen Mittelscheitel in lässigen Wellen gestylt. An ihren Ohren funkelten große, auffällige silberfarbene Ohrringe.

Beim Make-up hatte sich die Lebenspartnerin von Holland Taylor (75, "Two and a Half Men") sehr zurückgehalten. Mit etwas Mascara, schlichtem Lidstrich, Lipgloss und blassrosa Rouge war ihr Look sehr natürlich gehalten.

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser