Von news.de-Redakteur - 28.02.2018, 14.39 Uhr

Hyaluronsäure-Höhepunkt: Mit Vagina-Spritzen zum G-Punkt-Orgasmus - Geht das?

Gibt es ihn oder gibt es ihn nicht? Die Existenz des mystisches G-Punktes ist fast so heftig umstritten wie die der Bundeslade. Dabei soll man ihn doch dank Hyaluronsäure jetzt beinahe problemlos finden können.

Gibt es den G-Punkt oder nicht? Bild: dpa

Boah, das kann ja wohl nicht wahr sein. Da stürzen sich Generationen von Männern in mühsame Forschungsarbeit und erkunden unbekannte Gebiete nach einem mystischen Schatz fast wie Indiana Jones. Und dann soll ALLES für die Katz' gewesen sein? Der australische Forscher Dr. Nathan Hoag, der eine Studie mit Frauen im Alter vom 32 bis 97 Jahren durchgeführt hat, ist sich laut "Daily Mail" sicher: Den G-Punkt gibt es aus anatomischer Sicht NICHT!

Sexpertin ist sicher: Den G-Punkt gibt es wirklich

Rumms! Diese Feststellung will die Sexpertin Rebecca Dakin nicht unwidersprochen lassen. Sie ist in der "The Sun" der festen Überzeugung, dass die Untersuchungen falsch seien. Mit welcher Begründung? Man solle einfach Frauen fragen, ob es den Punkt geben würde. Eigentlich genau das, wasHoag in seiner Studie untersucht hat. Für Dakin ist dennoch klar: Die Studie dient nur einem Zweck: Als Ausrede für Männer, die beim Liebesspiel eine schlechte Figur abgeben. Von wegen Indiana Jones.

Hyaluronsäure in der Vagina für leichteren Orgasmus

Wenn es den mystischen G-Punkt dann doch nicht geben sollte, wäre das äußerst schlecht für das Geschäft von Schönheitschirurgen. Wie das Magazin "Vice" am Beispiel eines Berliner Arztes berichtet, soll es immer mehr Frauen geben, die sich Hyaluronsäure in die Vagina spritzen lassen. In den Bereich des eventuell gar nicht existenten G-Punktes natürlich. Wozu? Um Indiana Jones die Arbeit nach dem Goldschatz zu erleichtern selbstredend.

Denn dank Hyaluronsäure "soll der G-Punkt beim Sex leichter stimuliert werden und die Frau einfacher einen vaginalen Orgasmus erreichen", gibt es bei "Vice" zu lesen. 1.200 Euro müsse man dafür hinblättern. Blöd nur, wenn der G-Punkt dann doch nicht existieren würde...

FOTOS: Promis, Stars, Verrückte Diese Penisse sorgten für Furore
zurück Weiter Jonah Falcon (Foto) Foto: Twitter.com/QueenLaQueefa Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser