Produktrückruf bei Aldi-Nord: Kontakt mit ätzender Flüssigkeit - Discounter ruft Pampers zurück

Eltern aufgepasst! Aldi Nord hat Pampers-Windeln der Größen 4 und 5 aus dem Verkauf genommen. Grund: Diese könnten mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen sein.

Pampers der Größen 4 und 5 hatten möglicherweise Kontakt zu einer ätzenden Flüssigkeit. Bild: dpa

Windel-Alarm bei Aldi Nord: Der Discounter ruft "Jumbo Packs" mit Pampers-Windeln der Größen 4 und 5 zurück. Sie wurden vom 2. Februar an als Aktionsartikel in seinen Filialen verkauft.

Aldi-Nord ruft Pampers zurück

Die Windeln seien aufgrund eines Fehlers in der Aldi-Logistikkette mit einer ätzenden Flüssigkeit in Kontakt gekommen, teilte das Unternehmen mit. Es bestehe die Gefahr von Hautreizungen und Verätzungen. Betroffen seien ausschließlich einzelne Packungen.

In den Läden wurden die Windeln bereits aus dem Verkauf genommen. Kunden können die Windelpackungen in den Aldi-Nord-Filialen zurückgeben. Der Kaufpreis wird erstattet.

Lesen Sie auch: Salmonellen-Gefahr! Rossmann ruft Babynahrung zurück

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

koj/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser