"Barbie Pussy"-Werbung gestoppt: Schädlich! Instagram-Verbot für Designer-Vagina

So aber nicht! Die britische Werbeaufsicht hat eine Instagram-Werbung für Schönheitsoperationen gestoppt. Mit einer Designer-Vagina im Stil der "Barbie Pussy" ist eben nicht zu spaßen.

Vaginas sind nicht überall gerne gesehen. Bild: dpa/Symbolbild

Diese Werbung war zu heiß für Instagram: Die Webseite "All Dolled Up" wollte beim Foto- und Video-Netzwerk für seine schicken Designer-Vaginas werben, verwendete dafür lustige Emojis und Cartoon-Figuren.

Werbung für Vagina-Schönheitsoperation mittels Instagram? Keine Chance! Da nutzten auch der angebotene Mengenrabatt und die vielsagenden Hashtags "barbie pussy", "perfect pussy", "designer vagina" und "affordable prices" nichts mehr.

Keine Designer-Vaginas mehr bei Instagram

Die Werbewächter der britischenAdvertising Standards Authority (ASA) drückten trotzdem kein Auge zu, wie der britische "Daily Star" berichtet. Sie warfen den Vagina-Experten vor, mit ihren speziellen Beauty-Paketen den OP-Tourismus zu fördern.

FOTOS: Gerügt Wie Werbung über die Stränge schlägt

Von seriöser Medizin sei das ganz weit entfernt - die Auswirkungen besonders für Heranwachsende und junge Frauen unüberschaubar. Eine Vagina-OP ist schließlich kein frivoles Kaffeekränzchen der Generation YouTube. Daher das Urteil: Die schädliche Werbung musste ganz fix wieder weg.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

rut/jatnews.de

Empfehlungen für den news.de-Leser