Outfit: Perfekt gestylt für den Weihnachtsfeier-Marathon

Mitte Dezember jagt bei vielen eine Weihnachtsfeier die nächste: Die Outfit-Frage hängt dabei meistens von der Location ab. Ob drinnen oder draußen gefeiert wird, bestimmt den Look.

Kathryn Hahn überzeugte bei der "Bad Moms 2"-Premiere in einem schwarzen Samtkleid Bild: carrie-nelson/ImageCollect/spot on news

Von wegen "staade" Zeit: Mitte Dezember jagt eine Weihnachtsfeier meist die nächste. Der Arbeitgeber lädt ins schicke Lokal, der Waldkindergarten des Nachwuchs' zum Punsch-Schlürfen in der Natur und die Nachbarschaft zum gemütlichen Beisammensein im Innenhof. Viele Anlässe zu feiern, für die man aber passend gestylt sein sollte, um sich nicht fehl am Platz vorzukommen oder gar zu frieren.

Wo findet die Weihnachtsfeier statt?

Entscheiden für das Outfit ist natürlich die Location. Findet die Weihnachtsfeier ausschließlich drinnen statt, muss der festliche Look anders aufgebaut werden, als bei einer Einladung, bei der der Ort des Geschehens draußen sein wird. Während es im Restaurant auf ein schickes Unten-drunter ankommt, kommt es im Wald oder Innenhof eher auf ein warmes Oben-drüber an.

Die Basis für den Draußen-Look beginnt bei einer warmen Jacke. Besonders angesagt in diesem Jahr: voluminöse Puffer-Jackets oder flauschige Teddyfell-Mäntel. Darunter darf es ruhig rustikal zugehen, schließlich befindet man sich nicht im Edel-Restaurant.

Outdoor-Weihnachtsfeier

Also den wärmsten Woll-Rollkragenpulli aus dem Schrank holen (am besten in einer kräftigen Farbe wie knalligem Rot), die legere Boyfriend-Jeans anziehen (damit auch noch eine Strumpfhose drunter passt) und die derben Schnür-Boots über die Wollsocken stülpen. Dazu kombiniert man am besten Accessoires wie Mütze, Handschuhe und Tasche in der Farbe des Pullis, der unter der warmen Jacke hervorlugt. Fertig ist das Outfit für die Outdoor-Weihnachtsfeier!

Indoor-Weihnachtsfeier

Was in diesem Winter immer und zu jedem schickeren Anlass geht, ist Samt. Auch für die Weihnachtsfeier im Restaurant ist man mit einem Kleid, einem Blazer oder gar einer Hose aus dem edlen Stoff nie verkehrt gekleidet. Wer es auffällig mag, setzt auf eine Farbe wie weihnachtliches Purpurrot oder angesagtes Ultra-Violett, wer hingegen eher auf Schlichtheit steht, greift zum klassischen schwarzen Samt. Einziges No-Go: Von extravaganten Accessoires sollte man beim Samtlook eher Abstand nehmen, sonst wirkt man schnell wie ein überladener Weihnachtsbaum

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser