Kokosnuss-Öl: Avocado, Kokosöl und Kaffeesatz: Viviane Gepperts Beauty-Geheimnisse

Schöne Haut durch gesunde Ernährung, darauf schwört auch Viviane Geppert. Doch diese Beauty-Helferlein dürfen bei der Moderatorin ebenfalls nicht fehlen.

Viviane Geppert weiß, sich in Szene zu setzen Bild: imago/Gartner/spot on news

Mit 15 Jahren schaffte es Viviane Geppert (26) unter die Top 25 in Heidi Klums Castingshow "Germany's next Topmodel". Über zehn Jahre später ist sie nun als Moderatorin erfolgreich. Seit 2016 moderiert die Wiesbadenerin das Boulevardmagazin "taff" auf ProSieben. Am Donnerstag blickt sie gemeinsam mit Moderatorin Annemarie Carpendale (40) in "red. 2017 - Der große Jahresrückblick der Stars" (14.12., ProSieben, 20:15 Uhr) auf die Promi-Highlights des vergangenen Jahres zurück. Ein Jahr, in dem auch Geppert selbst immer wieder auf den roten Teppichen zu sehen war - natürlich immer top gestylt. Im Lifestyle-Interview mit spot on news gewährt sie Einblicke in ihre Beauty-Routine und verrät ihre ganz persönlichen Beauty-Geheimnisse.

Tun Sie eigentlich viel für Ihr Aussehen?

Viviane Geppert: Ich versuche, mich fit zu halten und gesund zu ernähren, aber hin und wieder darf es auch mal eine Pizza und eine Tafel Schokolade sein. Ich versuche, drei Mal die Woche Sport zu machen, unter der Woche so gut es geht auf Zucker und Alkohol zu verzichten. Und ich esse kaum Milchprodukte, weil ich das Gefühl habe, davon wird meine Haut besser.

Wie lange brauchen Sie morgens im Bad?

Geppert: Ungefähr 20 bis 30 Minuten mit Duschen und Schminken. Ich muss meine Haare zum Glück nur alle 3 bis 4 Tage waschen und das mache ich dann meist abends, sonst würde ich eine gute Stunde länger im Bad brauchen (lacht).

Was sind Ihre größten Beauty-Tipps?

Geppert: Ich denke, gesunde Ernährung und viel Trinken steht ganz oben, wenn man eine schöne Haut haben möchte. Ich esse jeden Morgen eine Avocado und nehme einen Esslöffel Leinöl zu mir, ich habe das Gefühl, dass es hilft. Bei den Haaren achte ich darauf, immer Hitzeschutz zu verwenden und benutze oft über Nacht Kokosöl. Für babyweiche Haut mache ich alle zwei Wochen ein Peeling mit Kaffeesatz, das macht die Haut wahnsinnig weich.

Tragen Sie privat gerne Make-up?

Geppert: Wenn ich zu Hause bin, schminke ich mich selten, aber sobald ich das Haus verlasse, benutze ich immer Rouge und Wimperntusche - das gehört für mich dazu und ohne geht nicht. Ich finde es toll, mich abends schön zu schminken aber tagsüber finde ich meistens "weniger ist mehr".

Wenn Sie nur ein einziges Beauty-Produkt verwenden dürften, welches wäre das?

Geppert: Feuchtigkeitscreme für das Gesicht, ohne die geht gar nichts.

Wie pflegen Sie Ihre langen Haare?

Geppert: Ich versuche sie wie gesagt nur alle 3 bis 4 Tage zu waschen und wenn es nötig ist, einen Tag mit Trockenshampoo oder einem Zopf zu überbrücken. Viele, denen ich das erzähle, finden das komisch, aber meine Haare werden kaum fettig und ich glaube, zu viel waschen und föhnen macht die Haare kaputt. Wenn ich sie wasche, dann benutze ich immer eine reichhaltige Haarkur, vor dem Föhnen Hitzeschutz und im Sommer lasse ich sie oft lufttrocknen. Danach noch ein Pflegeöl in die Spitzen und das war's eigentlich. Einmal im Monat schlafe ich mit Kokosöl in den Haaren und wasche sie dann morgens. Das gibt super viel Glanz. Und eiskalt abbrausen nach dem normalen Waschen ist auch ein absoluter Glanz-Tipp!

Haben Sie in Sachen Mode ein Vorbild?

Geppert: Meine Mama! Sie hat einen super coolen Style, kommt selbst aus der Fashion-Branche und ist meine beste Beratung. Sie sieht sofort, ob mir etwas steht oder nicht. Ansonsten lasse ich mich gerne auf Instagram von verschiedenen Models oder Stars inspirieren wie Gigi Hadid oder Kendall Jenner. Ich glaube aber auch, dass ich selbst ein ganz gutes Händchen für Mode und Style habe. Ich hole mir zwar Inspiration von anderen, setze es dann aber doch immer auf meine ganz eigene Art und Weise um - das ist mir auch wichtig.

Wie würden Sie Ihren Style beschreiben?

Geppert: Ich liebe Stilbrüche und so ist auch mein Style, denke ich. Ich finde coole, legere Outfits mit Sneakers super, aber dann ein mädchenhaftes oder sexy Detail dazu. Etwas zu mixen und seinen eigenen Style zu finden, und dennoch nicht jeden Trend mitzugehen, finde ich super. Viel Bein zeigen, dafür aber oben hochgeschlossen sein, Blumenkleidchen mit derber Lederjacke und Boots, weiter Männeranzug aber sexy Spitzen-BH drunter. Solche Stilbrüche gefallen mir.

Was war Ihre eigene schlimmste Modesünde?

Geppert: Baggy-Pants und Bauchfrei dazu - volle Kanne 2000er!

Was ist ein absolutes Fashion-No-Go für Sie?

Geppert: Zu kurz, zu eng, zu sexy - Alles, was zu übertrieben gewollt aussieht. Meistens ist eine lange Hose, gut kombiniert, viel sexier als die immer kurze Hotpants.

spot on news

0 Kommentare
Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser