Ein Hoch auf die Vagina: Glitzer, Gurken und Essig! Die kuriosesten Vagina-Meldungen 2017

Das weibliche Geschlechtsorgan hatte es 2017 wirklich nicht leicht. So ziemlich alles, was nicht bei drei auf den Bäumen war, wurde rücksichtslos und ohne Bedenken über mögliche Nebenwirkungen in die Vagina eingeführt. Die kuriosesten Geschichten gibt es hier.

Die Vagina musste 2017 so aller Hand über sich ergehen lassen. Bild: Fotolia/Iuliia

Die eigene Gesundheit ist für viele Menschen das wichtigste und da ist es auch nicht verwunderlich, dass man dem Immunsystem hin und wieder auf die Sprünge hilft. Manchmal schleichen sich jedoch ziemlich dubiose Wundermittelchen zwischen Salbeitee und Hustensaft.

Joghurt, Gurken, Essig: Das alles ist NICHT gesund für die Vagina

Besonders beliebt waren 2017 angebliche Geheimrezepte für eine gesündere Vagina! So sollen beispielsweise Joghurt-Tampons gegen Scheidenpilze helfen. Blöd nur, dass in Joghurt selbst so viele Bakterien stecken, dass man sich durch die vaginale Verabreichung noch ganz andere Infektionen zuziehen kann. Als nächstes kam die Gurken-Debatte. Gehört das Gemüse nun zwischen die Beine einer Frau, ja oder nein? Zuerst sei festgehalten: zum Spaß auf jeden Fall! Um sie zu reinigen jedoch definitiv nicht. Ärzte warnen laut "Daily Mail" sogar davor, denn die Vagina könne sich ganz allein sauber halten und eine Gurke würde hingegen nur die Gefahr von Keimen und Bakterien und dadurch bedingten schmerzhaften Infektionen erhöhen.

Der Gipfel der Gesundheitsmythen wird aber eindeutig vom Essig angeführt. Dieser soll nämlich dafür sorgen, dass sich die Vagina zusammenzieht und nach mehreren Behandlungen wieder enger wird und so für mehr Spaß im Bett sorgt. Da ziehen sich ja schon bei der bloßen Vorstellung ganz andere Sachen zusammen... Über das sogenannte Vampir-Lifting mit Eigenblut-Injektionen fangen wir an dieser Stelle lieber gar nicht erst an...

Glitzerkapseln für Einhornrausch beim Sex

Aber nicht nur, um die Flora und Fauna des weiblichen Schatzkästchen zu erhöhen, wurden 2017 allerhand Experimente durchgeführt. Wem der normale Scheidenfluss zu langweilig war, der griff zur sogenannten Glitzerkapseln von "Passion Dust". Diese Accessoires führt sie die moderne Frau angeblich vor den Geschlechtsakt ein und siehe da, beim Sex gibt's ein wahres Feuerwerk inklusive Einhornschimmer.

Frau steckt sich lebenden Aal in die Vagina - Not-OP!

Noch schlimmeres hat sich nur eine Chinesin angetan, die auf ihrem persönlichen Pornoblog ein Video hochladen wollte, in dem sie sich laut "The Sun" einen Aal einführt. Damit auch nix passiert wurde das lebende (!) Tier vorher noch mit einem Kondom bedeckt und ab ging die wilde Fahrt. Für die Dame wurde es dann schnell etwas zu wild, denn der Aal bekam Panik und wollte sich den Weg nach draußen kurzerhand frei beißen. In einer Not-OP konnte der Fisch aus ihrem Magen entnommen werden. Sie hat glücklicherweise überlebt.

Liebe Frauenwelt: 2017 steht kurz vor seinem Ende, vielleicht hören damit ja auch die kuriosen Vagina-Meldungen auf? Das liegt ganz bei euch. Aber eines ist sicher. Wer seiner Vagina auch 2018 etwas Gutes tun will, sollte bloß Dinge in sie einführen, die da auch hineingehören...

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser