Sexreport Deutschland 2017: Hamburg, Berlin, München? HIER treiben es die Deutschen am wildesten

Wie heiß geht es in deutschen Betten wirklich her? Der Beantwortung dieser Frage hat sich ein aktueller Sex-Report gewidmet. In welchen Bundesländern die sexverrücktesten Bürger wohnen, erfahren Sie hier.

Ein Sexreport des Portals fernarzt.com enthüllt die Beischlafgewohnheiten in Deutschland (Symbolbild). Bild: Fotolia / nd3000

Haben Bundesbürger in Hamburg genauso oft Sex wie in Bayern? Wer lässt es häufiger im Schlafzimmer krachen, die Dresdner oder die Kölner? Und wo haben die Bundesbürger außerhalb des Schlafzimmers am liebsten Sex? Diesen und weiteren Fragen widmete sich das Portal "fernarzt.com", das einen umfangreichen Sex-Report vorlegte.

Bundesweite Sex-Studie: Wie oft haben Menschen in Deutschland Sex?

Geht es nach den Ergebnissen der Studie, so leben die Bundesbürger mit dem größten sexuellen Appetit in Niedersachsen und Hamburg. In diesen Bundesländern ist Matratzensport nämlich mehr als einmal wöchentlich angesagt. Ähnlich aktiv in Sachen Sex sind der Untersuchung zufolge Bundesbürger aus Nordrhein-Westfalen, Thüringen und Baden-Württemberg. In Bayern und Sachsen hingegen wohnen offenbar mehr Sexmuffel: Nur 18 Prozent der Befragten gaben an, öfter als einmal pro Woche Sex zu haben. Und wie sieht's in Berlin aus? In Sachen Beischlaf nehmen sich die Bewohner der Bundeshauptstadt eher verhalten aus - Knapp 90 Prozent der Befragten gaben zu Protokoll, maximal einmal pro Woche Geschlechtsverkehr zu haben. Die größten Sexmuffel sind der Studie zufolge in Bremen zuhause, denn hier gibt es nur bei 7 Prozent der Befragten öfter als einmal wöchentlich Sex.

FOTOS: Vorsicht, scharf! Diese Sexspielzeuge sind verboten sündig
zurück Weiter Feurig scharf für mehr Prickeln im Bett: Dieser formschöne Chili-Vibrator von You2Toys (9,95 Euro bei Orion.de) würzt das Liebesleben ungemein. Das 16 Zentimeter lange Sextoy ist nicht nur für Hobbyköche eine witzige Geschenkidee! (Foto) Foto: Screenshot orion.de Kamera

Die gesamten Studienergebnisse gibt es auf www.fernarzt.com.

Berlin ist die experimentierfreudigste Stadt in Deutschland

Apropos Berlin: Was den Bewohnern der Hauptstadt in Sachen Häufigkeit beim Sex fehlt, machen die Berliner in punkto Experimentierfreudigkeit wieder wett. Das verrät jedenfalls der Vergleich von Städten weltweit. Egal ob Pornos gucken, Sexspielzeug ausprobieren oder andere, von Blümchensex abweichende Praktiken ausprobieren: Zwar liegt Berlin im weltweiten Vergleich "nur" auf Platz 8, ist dafür aber die deutsche Stadt mit dem höchsten Grad an Experimentierfreude bundesweit im Ranking vertreten.

Schon gelesen? DIESES Frühstück befeuert das Sexleben

Und wo wir schon mal beim Stichwort Experimentierfreudigkeit sind: Die Deutschen verkrümeln sich mitnichten nur ins heimische Schlafzimmer, um Sex zu haben. Vielmehr gaben drei Viertel der Befragten an, bereits außerhalb des Bettes Sex gehabt zu haben. Als beliebteste Orte für ein Schäferstündchen rangieren in der Umfrage die freie Natur, Fortbewegungsmittel wie Auto oder Flugzeug sowie öffentliche Plätze unter den Spitzenreitern.

Die gesamten Studienergebnisse gibt es auf www.fernarzt.com.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

loc/gea/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser