Halloween 2017: 5 wichtige Fragen: Das müssen Sie über das Gruselfest wissen!

Zombies, Geister und Dämonen kriechen aus ihren Löchern und wollen nur eins: Süßigkeiten! Halloween steht vor der Tür und auch in Deutschland wird das Gruselfest immer populärer. Wir verraten Ihnen, was Sie über den 31. Oktober wissen müssen.

Schaurig schöne Kürbisse an Halloween. Bild: Fotolia/Alexander Raths

Die Nächte werden länger, die Anzahl der Kürbisse im Supermarkt größer... Es ist Ende Oktober und Halloween steht vor der Tür! Noch vor wenigen Jahren hat das Fest der Geister und Gruselmärchen keine große Rolle in Europa gespielt. Doch immer häufiger sieht man auch bei uns am 31. Oktober kleine Gespenster durch die Straßen ziehen und um Süßigkeiten betteln.

5 Fragen zu Halloween 2017: DAS sollten Sie wissen!

Obwohl Halloween jedes Jahr populärer wird, scheint es doch für die meisten immer noch ein Buch mit sieben Siegeln zu sein. So wundert es auch nicht, dass scheinbar manche Menschen tatsächlich googeln, wie Halloween geschrieben wird. An dieser Stelle helfen wir gern: Halloween geht zurück auf All Hallows' Eve, den Abend vor Allerheiligen. Daher schreibt man auch Halloween (wie in "hallow" - englisch für heilig) und nicht etwa Helloween (wie in "hello" - englisch für hallo).

Neben diesen finden sich im Internet noch zahlreiche weitere, teils kuriose Fragen zum Fest des Horrors. Wir haben einige für sie zusammengefasst.

Was ist Halloween?

Halloween ist ein Fest, das vor allem für Kinder jede Menge Spaß bringt. Verkleiden gehört nämlich genauso dazu wie schaurige Deko mit ausgehöhlten Kürbissen, künstlichen Spinnweben und gruseligen Gespenstern. Außerdem darf man mit dem Spruch "Süßes, sonst gibt's Saures" um Süßigkeiten betteln. Wer sich weigert, etwas zu geben, muss mit einem Streich, z.B. Klopapier im Garten rechnen.

Wann ist Halloween?

Halloween ist in der Nacht vor dem Hochfest Allerheiligen, vom 31. Oktober auf den 1. November. Viele Legenden ringen sich um diese Nacht, so soll die Verbindung zur Geisterwelt besonders stark sein und viele schaurige Wesen würden sich in unseren Straßen herumtreiben.

Ist Halloween ein Feiertag?

Nein. Auch wenn in Deutschland zufälligerweise zwei Feiertage in diese Zeit fallen, so ist an Halloween nicht explizit frei. Nur Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen können am 31. Oktober die Füße hochlegen, aber nicht wegen Halloween. An diesem Tag wird der Reformationstag gefeiert. Dieses Jahr haben übrigens alle Bundesländer am letzten Tag im Oktober frei, weil sich Luthers Thesenschlag 2017 zum 500. Mal jährt.

Wie entstand Halloween?

Der Name Halloween kommt von All Hallows' Eve (der Abend vor Allerheiligen). Ursprünglich feierte man dieses Fest vor allem im katholischen Irland. Die Einwanderer Amerikas brachten diese Bräuche mit in die heutige USA und lebten sie weiter. Oft werden auch heidnische und keltische Bräuche des Samhainfestes mit Halloween verknüpft. Seit ca. 1990 wird Halloween auch vermehrt in Europa gefeiert.

Wie an Halloween verkleiden?

Prinzipiell ist an Halloween alles möglich. Im Gegensatz zu Fasching spielen jedoch gruselige Komponenten eine etwas größere Rolle. So sind Hexe, Teufel, Geist und Zombie vermutlich die unangefochtenen Klassiker in der Halloween-Nacht. Erlaubt ist jedoch alles. Auffällig ist, dass die Kostüme mit jedem Jahr aufwendiger und auffälliger werden.

Lesen Sie auch: Das pure Grauen! Das sind die besten Halloween-Horror-Schocker.

FOTOS: Wer steckt dahinter? Die schönsten Halloween-Kostüme der Stars
zurück Weiter Die schönsten Halloween-Kostüme der Stars (Foto) Foto: instagram.com/kyliejenner/spot on news Kamera

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/kns/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser