05.08.2017, 18.00 Uhr

Verkaufsoffener Sonntag am 06.08.2017: In DIESEN Städten konnten Sie heute shoppen

Das Wetter ist zu unsicher für den Garten oder den Park? Aber einfach zuhause rumsitzen wollen Sie auch nicht? Wie wäre es dann mit Shopping? Diese Städte luden trotz Sonntag zum Shoppen ein.

Auch diesen Sonntag haben zahlreiche Geschäfte geöffnet. Bild: dpa

Wer sich den Sonntag mit ausgiebigem Bummeln durch die Geschäfte versüßen wollte, hatte Glück. Auch diesen Sonntag war in zahlreichen Städten verkaufsoffen.

Verkaufsoffener Sonntag am 06.08.2017 in DIESEN Städten

Besonders in Tourismusgebieten öffneten die Läden ihre Türen. Auch Feste und Veranstaltungen sind immer eine gute Gelegenheit, um Kunden anzulocken. Wir haben eine Liste der verkaufsoffenen Sonntage für Sie zusammengestellt:

  • Köln-Deutz: "Köln-Deutz feiert" 13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NRW)
  • Iserlohn-Innenstadt: "Genuss Pur" 13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NRW)
  • Haltern am See: "Haltern am See bittet zu Tisch" 13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NRW)
  • Friedberg: "Friedberg spielt"13.00 Uhr - 18.00 Uhr (BY)
  • Ansbach-Eyb:13.00 Uhr - 18.00 Uhr (BY)
  • Selb: Marktsonntag 11.00 Uhr - 18.00 Uhr (BY)
  • Lindenfels: Burgfest13.00 Uhr - 18.00 Uhr (HE)
  • Bückeburg: "Bückeburg kocht über" + Autoschau 13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Neunkirchen: 875-Jahrfeier13.00 Uhr - 18.00 Uhr (HE)
  • Goslar: Kunsthandwerkermarkt13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Bad Bederkesa: Mittelalterlicher Markt13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Celle Innenstadt:13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Bad Iburg Innenstadt: 14.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Emden: "Emden á la Carte" 13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Wilhelmshaven: "StreetArt Festival"13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)
  • Uelsen: Kunst und Handwerkermarkt13.00 Uhr - 18.00 Uhr (NI)

Ihre Stadt war nicht dabei? Noch kein Grund zur Sorge! Aufgrund der Fülle der verkaufsoffenen Sonntage in ganz Deutschland war es uns leider nicht möglich eine vollständige Liste zu erstellen. Einen kompletten Überblick erhalten Sie hier.

Alle Angaben ohne Gewähr. Im Zweifelsfall fragen Sie bitte bei der Stadt nach.

Sonntagsverkauf nicht in Ihrer Stadt? Schauen Sie sich online um

Wenn Sie dennoch keine Shoppingmöglichkeit in ihrer Nähe gefunden haben, aber trotzdem noch so einige Dinge zu besorgen haben, empfehlen wir Ihnen, sich in die bunte Welt des Online-Shoppings zu stürzen. Gerade beliebte Seiten wie "Amazon", "Zalando" oder "About You" bieten Ihnen an Wochenenden lukrative Angebote und hin und wieder vergünstigte Preise.

Streit um Sonntagsöffnung: Verdi-Anwalt beklagt Behörden-Untätigkeit

Im Dauerstreit um die Sonntagsöffnung hat der Anwalt der Gewerkschaft Verdi den zuständigen Aufsichtsbehörden Untätigkeit vorgeworfen. "Verdi ist nicht in der Lage, das flächendeckend abzudecken", sagte der Leipziger Anwalt, Friedrich Kühn, der Deutschen Presse-Agentur. Notwendig sei, die zuständige Rechtsaufsicht dazu zu bringen "ihre Arbeit zu tun", sagte Kühn. "Eigentlich müssten die Behörden einschreiten." Zuständig seien je nach Bundesland Regierungspräsidien, Landesdirektionen oder andere Landesbehörden.

Verkaufsoffener Sonntag führt zu Klagen gegen 100 deutsche Städte

"Es ist politisch ein nicht hinnehmbarer Zustand, dass man diese aufwendige Arbeit andere machen lässt", sagte Kühn. In den vergangenen Jahren sei die Gewerkschaft juristisch gegen Sonntagsöffnungen in rund 100 deutschen Städten und Gemeinden vorgegangen. In einem Großteil der Verfahren habe man dabei Erfolge erzielt. Tatsächlich sei jedoch bundesweit mit mehreren Tausend Sonntagsöffnungen pro Jahr zu rechnen, so der Anwalt. Die Gewerkschaft müsse sich deshalb vorbehalten, lediglich in Einzelfällen gegen rechtswidrige Sonntagsöffnungen vorzugehen.

Streitpunkt ist fast immer die Regelung, dass ein verkaufsoffener Sonntag an einen Anlass wie ein Volksfest oder eine Messe gekoppelt sein muss. Hier wird nach Angaben von Verdi oft versucht, den kleinsten Anlass zur Begründung für eine zusätzliche Ladenöffnung heranzuziehen.

Lesen Sie auch: Städte, Termine und Öffnungszeiten für den Sonntagsverkauf.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/sam/news.de/dpa

Empfehlungen für den news.de-Leser