Europawahl-Ergebnisse 2019 im News-Ticker

Debakel für Union und SPD bei Europawahl - Grüne auf Platz zwei

Die Grünen triumphieren, Union und SPD müssen schmerzvolle Verluste einstecken. Das Ergebnis könnte - gepaart mit dem Ausgang der Landtagswahl in Bremen - die große Koalition in Berlin erschüttern.

mehr »
Von news.de-Redakteurin Maria Ganzenberg - 15.07.2017, 08.00 Uhr

Sextrends aus aller Welt: Hintenrum? So haben die Griechen am liebsten Sex

Die Globalisierung macht auch vor der schönsten Nebensache der Welt nicht Halt und bringt Schwung in die Betten. Haben Sie schon einmal griechischen Sex probiert? Nein? Vielleicht ja doch... Wir klären auf!

In Griechenland ging's schon in der Antike ordentlich zur Sache. Bild: Fotolia_VadimGuzhva

Sex kann man nie genug haben, aber auch bei diesem Thema sollte man sich der regelmäßigen Weiterbildung nicht verwehren. Schließlich können wir mit Hilfe unserer Nachbarn noch so manchen Höhepunkt vertiefen! Wer noch die Tentakel-Pornos der letzten Woche im Gedächtnis hat, sei beruhigt, heute wird es weniger "speziell". Trotzdem ist die Lieblingssexpraktik der Griechen nicht für jeden ein Hauptgewinn.

Griechischer Sex? Darauf steht das Land der Antike wirklich

Griechischer Wein, griechische Mythen und griechische Götter - Das alles sind den meisten mehr oder weniger geläufige Themen. Mindestens beim griechischen Wein kristallisiert sich doch schnell der ein oder andere Experte heraus und von Zeus hat man ja auch schonmal was gehört. Dass der Göttervater ein wahrer Lustmolch war und Casanova hätte blass aussehen lassen, wären sie sich je begegnet, ist übrigens eine der Hauptaussagen in der griechischen Sagen- und Legendenüberlieferung.

Sex rund um den Globus
Durex-Studie
zurück Weiter

1 von 11

Analsex in Griechenland am beliebtesten

Aber wie haben die Griechen denn nun am liebsten Sex? Glaubt man den Klischees, mögen es die Mittelmeerbewohner am liebsten von hinten. Analverkehr wird also ganz groß geschrieben auf der sonnigen Seite Europas. Vielleicht genau deswegen. Denn wir wissen ja, wo niemals die Sonne scheint....

Wie kommt es, dass die Griechen gerade diese Stellung für sich beanspruchen? Das ist der weniger schöne Teil. Denn in der griechischen Antike war es durchaus üblich, dass ältere Herren sich um Knaben kümmerten und sie gut aufs Leben vorbereiteten. Das wurde in keiner Weise als verwerflich betrachtet, sondern war hoch angesehen. Dabei ging es nicht nur um Sex, sondern tatsächlich auch um eine Art schulische Ausbildung.

Homosexualität schon im antiken Griechenland nicht verwerflich

Generell waren die Griechen für ihre Zeit sexuell schon immer recht aufgeschlossen. Homosexualität war beispielsweise nicht verpönt, sondern die Liebe zwischen zwei Männern galt als hochgeschätzte Partnerschaft. Da waren sie in der Antike also schon weiter als manches Land heute.

Wer sich jetzt am liebsten selbst auf die Reise nach Griechenland begeben will, dem wünschen wir noch ein schönes Wochenende. Und das Gleitgel nicht vergessen!

Lesen Sie auch: Diese 5 Sex-Apps bringen Ihnen mehr Spaß im Bett

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

mag/loc/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser