03.11.2016, 14.51 Uhr

Mann nahm "Zaubertrank": Frau verblutet nach Sex mit Riesenpenis

Entspricht dieser Vorfall wirklich der Wahrheit? Medienberichten zufolge starb eine Frau nach dem Sex mit einem Riesenpenis. Angeblich nahm der Partner der Frau einen "Zaubertrank" zu sich, der die Männlichkeit wachsen lässt.

Medienberichten zufolge verblutete eine Frau nach dem Beischlaf mit einem 50-Jährigen. Bild: Fotolia/gpointstudio

In der Reihe der skurrilen Sex-Unfälle kommt diesem Vorfall sicherlich eine ganz besondere Bedeutung zu. Wie der britische "Mirror" berichtet, verblutete eine Frau in Ibadan in Nigeria nach dem Beischlaf mit einem 50-Jährigen.

Wie der "Mirror" unter Berufung auf lokale Quellen berichtet, soll der Mann vor dem Geschlechtsverkehr mit der 48-Jährigen ein pflanzliches Aphrodisiakum getrunken haben, um die Größe seiner Männlichkeit zu steigern. Offenbart eine Art Penis-Zaubertrank.

Frau verblutet nach Sex - Man trank Zaubertrank für Riesenpenis

Mittlerweile befinde sich der Mann aufgrund des Todesfalls in Untersuchungshaft. Der Mann bemerkte zunächst nicht, dass die Frau während des Verkehrs begann, stark zu bluten. Schließlich wählte er den Notruf und alarmierte die Rettungskräfte.

Bei einer Anklage und einem möglichen Schuldspruch droht dem 50-Jährigen die Hinrichtung.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser