Von news.de-Redakteurin Ines Fedder - 16.06.2016, 08.00 Uhr

Der perfekte "Kick" zur EM: Nicht immer nur französisch! So lieben die Deutschen

Bei der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich zählt nicht unbedingt nur das Spielgeschehen auf dem Platz. Wenn so viele Menschen verschiedener Nationen aufeinander prallen, hofft mit Sicherheit auch der ein oder andere privat auf das ganz große „Goal".

So klappt's auch während der EM. Bild: Fotolia: Kaspars Kaspars Grinvalds

Oder zumindest auf ein kurzen „Kick" zwischendurch. Gelegenheit sich näher zu kommen, gibt es bei Bier, Wein und einem guten Gesprächsthema mit Sicherheit. Und das nicht nur in Paris, der Stadt der Liebe. Wer sich in Sachen Unten-Ohne-Kick allerdings nicht verzetteln will, der sollte die Gepflogenheiten der europäischen Bettenwälzer schon kennen.

Erotische Fußball-EM: Man(n) kann immer, Frau nur am Wochenende

So sollten Sie sich über den Zeitpunkt ganz genau im Klaren sein. Laut einer Befragung von Harris Interactive, an der in Deutschland rund 450 Frauen und europaweit sogar 4.616 Frauen 2016 teilnahmen, hat die deutsche Frau bevorzugt am Wochenende Sex. Und damit liegt sie genau im Trend. Europaweit sind es laut Befragung rund Dreiviertel der Frauen, die Sex am Samstag bevorzugen. Ob sich das allerdings mit dem EM-Spielplan verträgt? Sorgen Sie vor!

Halbzeit einmal anders! Seien Sie spontan

Vielleicht sollten Sie aber auch einfach nur gute Überzeugungsarbeit leisten. Ein wichtiger Motivator, damit es im Bett richtig gut klappt, ist überraschenderweise nämlich Spontanität. Gut, es müssen ja nicht beide Partner spontan sein. Überzeugen Sie die Frau doch einfach einmal dazu, die Halbzeitgespräche sausen zu lassen. Frauen mögen es überraschend. Und damit rechnen mit Sicherheit die wenigsten Frauen. Laut Umfrage stehen übrigens rund 50 Prozent der Deutschen auf Spontan-Sex. Also, einigermaßen spontan in diesem Fall!

  • Seite:
  • 1
  • 2
Empfehlungen für den news.de-Leser