17.03.2016, 15.06 Uhr

Über 75.000 Euro für Schönheits-OPs: Extrem aufgeblasen! Diese Lippen sind rekordverdächtig

Kayla aus Birmingham hat bereits mit 11 Jahren ihre erste Schönheits-OP geplant. Inzwischen kann sie nicht mehr die Finger davon lassen und eifert einem ganz besonderen Schönheitsideal nach, das durchaus fragwürdig ist.

Ist sie süchtig? Die 21-jährige Kayla Morris kann mit den Schönheits-OPs nicht mehr aufhören. Bild: Facebook/Kayla Morris

Die Verwandlung der 21-jährigen Kayla aus Birmingham stand von Anfang an unter keinem guten Vorzeichen. Gemeinsam mit ihrer Mutter eiferte sie ihrem Idol Katie Price nach. Bereits im zarten Alter von 11 Jahren hat sie gemäß "DailyMail-Online" Schönheits-OPs geplant, mit denen sie ihrem Vorbild näher kommen wollte. Um die Eingriffe bezahlen zu können, hat sie seit ihrem 17. Lebensjahr als Stripperin gearbeitet - mit Unterstützung ihrer Mutter. Die heißt den Operationswahnsinn ihrer Tochter nicht nur gut, sondern macht auch fleißig mit.

Lippen wie zwei Schlauchboote

Aber damit nicht genug. Kayla, die inzwischen als Cam-Girl arbeitet, wie die österreichische Boulevard-Zeitung "Madonna" berichtet, möchte noch weiter gehen und hat sich ein neues Ziel gesetzt, das größer und voluminöser als Katie Price ist: Sie will wie eine aufgeblasene Barbie-Puppe aussehen. Um das zu erreichen, hat sie sich abermals die Brüste vergrößern und die Lippen aufspritzen lassen.

FOTOS: Schönheits-OPs Deutschland unterm Messer

I am the ultimate barbie blow up doll 󾠣

Posted by Kayla Morris on Dienstag, 1. März 2016

Das Ergebnis ist monströs. Auf Facebook präsentiert sie sich mit dem Satz: "Ich bin die ultimative aufblasbare Barbie-Puppe". Kayla sieht aus wie eine Karikatur: Ihre Lippen wölben sich wie zwei dicke Schlauchboote bis zu ihrer Nasenspitze. Kaum vorstellbar, dass sie damit noch essen geschweige denn sprechen kann.

Horrende OP-Kosten zum Preis ihrer Gesundheit

Dass die zahllosen OPs, Botox-Injektionen und Solarium-Bäder gesundheitliche Konsequenzen haben könnten, darüber machen sich weder Kayla noch ihre Mutter Georgina Gedanken. Gegenüber "Dailymail-Online" erklärt die 21-Jährige, sie hätte bisher auch keine Probleme gehabt und schließlich könne man auch vom Rauchen Krebs bekommen. Bisher hat sie für alle Schönheits-Operationen bereits umgerechnet mehr als 75.000 Euro bezahlt. Aber es ist noch nicht Schluss und weitere OPs sollen in der nächsten Zeit folgen.

Lesen Sie auch: Gammel-Implantate kosten Frau beinahe das Leben.

Folgen Sie News.de schon bei Facebook, Google+ und Twitter? Hier finden Sie brandheiße News, tolle Gewinnspiele und den direkten Draht zur Redaktion.

kad/bua/news.de

Empfehlungen für den news.de-Leser