Jessica Nelson alias Stoya
Nackt und nachdenklich: Sie ist der klügste Pornostar der Welt

Die US-Pornodarstellerin Stoya ist nicht nur mit ihren Filmen supererfolgreich. Stoya, deren richtiger Name Jessica Nelson ist, gilt als der klügste Pornostar der Welt. In ihrem Blog teilt sie ihre Gedanken zu Literatur und Feminimus - via Twitter kämpfte sie gegen Vergewaltigung in der Beziehung.

Stoya, alias Jessica Nelson, gilt als der klügste Pornostar der Welt. Bild: Instagram (Stoya)

Mit Pornografie und denen, die in jener Branche arbeiten, verbindet man im Allgemeinen nicht unbedingt als erstes dialektische Weltanschauungen oder differenzierte, philosophische Betrachtungen. Logisch, geht es bei Pornos doch schließlich um die niederen Instinkte. Um Wollust, Begierde und deren Befriedigung.

Doch der US-Porno-Star Stoya - bürgerlicher Name: Jessica Nelson - ist da etwa anders. Oder besser gesagt: Vielseitiger. Die 29-Jährige gilt als einer der klügsten Porno-Stars der Welt: kritisch, feministisch und politisch. Ihre Filme sind sehr erfolgreich, aber auch ihre Aktivitäten in den sozialen Netzwerken gewinnen ein großes Publikum.

Die einstige Kunst und Design-Studentin teilt via Twitter, Facebook, Instagram und Co ihre Gedanken zu literarischen Werken unter anderem des französischen Philosophen Michel Foucault oder auch des gemeinhin als Skandalautor betitelten Michel Houellebecq. Auch die Literatur über Porno und Sex gehört zu ihren Themen. Stoya macht auf die Schwierigkeiten ihres Berufes aufmerksam - und fordert öffentlich bessere Arbeitsbedingungen.

FOTOS: Sex-Tapes & Schmuddelfilmchen Stars mit Porno-Erfahrung

US-Pornostar Stoya: Feministische Sex-Darstellerin kämpft gegen Vergewaltigung in Beziehungen

Seit 2007 arbeitet Stoya als Pornodarstellerin mit Exklusivvertrag für das Produktionsstudio Digital Playground. Und das sehr erfolgreich. Mehrere Preise hat sie bereits gewonnen.

Als erstes Opfer meldete sich Stoya Ende November 2015 via Twitter zu Wort und beschuldigte öffentlich ihren Ex-Freund, den mehrfach als "Darsteller des Jahres" ausgezeichneten Pornostar James Deen, sie während ihrer Beziehung vergewaltigt zu haben. Stoya twitterte: "Dieser Moment, in dem du ins Internet gehst und siehst, wie Leute den Mann idolisieren, der dich vergewaltigt hat.

Das nervt echt." Zahlreiche weitere mutmaßliche Vergewaltigungsopfer Deens folgten ihrem Vorbild und brachen daraufhin ihr Schweigen. Deen selbst bestritt bis zuletzt alle Vorwürfe.

  • Seite:
  • 1
  • 2
Bleiben Sie dran!

Wollen Sie wissen, wie das Thema weitergeht? Wir informieren Sie gerne.

0 Kommentare

Kommentar schreiben

noch 600 Zeichen übrig

Empfehlungen für den news.de-Leser